1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Isenbügeler Straße erhält Regenrückhaltebecken

Arbeiten dauern neun Monate : Ab Montag: Isenbügeler Straße erhält Regenrückhaltebecken

Während der neunmonatigen Bauzeit ist mit Verkehrsbehinderungen für Autofahrer zu rechnen. Zeitweise muss die komplette Fahrbahn gesperrt werden.

(RP) An der Isenbügeler Straße müssen sich die Heiligenhauser auf eine monatelange Baumaßnahme einrichten. Ab Montag, 10. Mai, beginnen dort nämlich die Arbeiten an einem neuen Regenrückhaltebecken.

Wegen der Niederschlagsmengen und der Wasserverträglichkeit kann die bisherige Ableitung in den Isenbügeler Bach nicht länger genutzt werden. Zukünftig wird das Niederschlagswasser über eine auf der westlichen Straßenseite liegende, kombinierte Transport- und Drainageleitung gesammelt. Die Drainageleitung dient auch zur Aufnahme des Hang- und Schichtenwassers, um ein Unterspülen der Straße zu verhindern.

Zusätzlich wird ein rund 20 Meter langes, unterirdisches Rückhaltebecken aus Stahlbeton gebaut. Anschließend wird das Wasser über einen Lamellenklärer in den Bach eingeleitet.

Für die Maßnahme sind drei Bauabschnitte und eine Gesamtbauzeit von neun Monaten vorgesehen, teilt der zuständige Kreis Mettmann jetzt mit. Der nördliche Bauabschnitt endet rund 50 Meter südlich der Straße „Am Berg“, der südliche etwa 50 Meter südlich des „Hasenberg“.

  • Die Haltestelle Schlüterstraße der Rheinbahn an
    Verkehr in Düsseldorf : Haltestelle Schlüterstraße wird umgebaut
  • Den Radschnellweg erkennt man an den
    Monheim : Radschnellweg: Erster Abschnitt  ist fertig
  • Ein Bereich in Wilhelmstal wird dauerhaft
    Maßnahme des Wupperverbandes : Absperrung soll weiteres Müll-Abladen verhindern

Fußgänger und Radfahrer können während der gesamten Bauzeit die Baustelle passieren. Für die ersten rund drei Monate wird im südlichen Bereich des Baufeldes eine halbseitige Verkehrsführung für den motorisierten Verkehr mit Ampelanlage eingerichtet und es bleiben alle Fahrbeziehungen erhalten.

Im Anschluss ist für den Bau des Rückhaltebeckens eine etwa dreimonatige Vollsperrung der Isenbügeler Straße unterhalb des Abzweigs Hasenberg erforderlich. Während dieser Zeit wird eine Umleitungsbeschilderung eingerichtet. Der Abzweig Hasenberg bleibt weiterhin aus nördlicher Richtung zu erreichen.

Für Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge wird ein Passieren der Baustelle auch während der Vollsperrung ermöglicht. Im letzten nördlichen Bauabschnitt wird es wieder eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampelanlage für den motorisierten Verkehr geben.

Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme betragen laut Kreis Mettmann rund 1,2 Millionen Euro.