1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Isenbügel. Besonderes Theater in der Dorfkirche

Bühne Isenbügel : Besonderes Theater in der Dorfkirche

Zwei junge Künstlerinnen bringen ein Pantomimen- Programm auf die kleine Isenbügeler Bühne.

(RP) Das verspricht ein so selten gesehenes Theatererlebnis: Am Samstag, 7. September, 19 Uhr, werden Mahalia Horvath und Elina Brams Ritzau ihrem Publikum in der Dorfkirche Isenbügel das breite Spektrum des Pantomimen- und Bewegungstheaters eindrücklich vorführen.

Ihr Programm enthält eine ganze Reihe sehr unterhaltsamer bis äußerst dramatischer Szenen, die alle mit großer Körperlichkeit von den beiden Künstlerinnen umgesetzt werden. Unter anderem das Stück „Shoes to lose“, das beim Solo-Duo Festival Köln 2019 mit dem besten Solo „Newcomer“ Preis ausgezeichnet wurde, wie auch einige Masken-Solos und eigene Bewegungskompositionen.

Mahalia Horvath ist Schauspielerin und Physical Performerin auf der Bühne und vor der Kamera. Ihre körperliche Spielfreude führte sie zunächst an die Scuola Teatro Dimitri und schließlich an die Folkwang Universität der Künste zum Physical Theatre Studium.

Sie wurde bereits während ihres Studiums als Talent des Monats von Migros-Kulturprozent ausgezeichnet, nachdem sie 2017 und 2018 den Migros-Kulturprozent Studienpreis in Bewegungstheater gewonnen hat.

Elina Brams Ritzau hat ebenfalls reichlich Bühnenerfahrung. Sie ist Physical Schauspielerin, Tänzerin und Theatermacherin. Nach ihrer Schauspielausbildung und Ausbildung im zeitgenössischen Tanz und mehreren Workshops in Movement Research, Improvisation und Choreografie in Kopenhagen und Amsterdam studiert sie Physical Theatre an der Folkwang Universität der Künste. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.