1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Isenbügel: Achtungserfolg für junge Pianistin

Dorfkirche Isenbügel : Wo Klassik und Romantik viele Fans haben

„Klavierkonzert“ war der schlichte Titel eines Abends mit der jungen Pianistin Violina Petrychenko. Das erwies sich als gepflegtes Understatement.

(RP) Das Publikum in der ausgebuchten Dorfkirche erlebte einen Konzertabend feinfühlig interpretierter Klavierkompositionen voller poetischer Stimmung. Die aus der Ukraine stammende Pianistin Violina Petrychenko, die sich selbst und ihre Kunst in die Tradition der ukrainischen Kultur stellt, bereitete ihrer Zuhörerschaft an diesem Abend einen Spannungsbogen deutscher und slawischer Musik, der von Ludwig van Beethovens Opus „An die ferne Geliebte“ und Robert Schumanns „Fantasiestücke“ bis zu den „Préludes“ (Op. 11) von Alexander Skrjabin reichte. Violina Petrychenko überzeugte dabei ihr Publikum durch ihr dynamisches und dennoch weiches und äußerst sensibles Klavierspiel, mit dem sie die subtilen Nuancen von Melancholie und reiner Romantik virtuos herausarbeitete. Ihre Leidenschaft für slawische Musik wurde besonders deutlich, als sie ihre Zuhörer in die originelle Klangwelt des weithin unbekannten ukrainischen Komponisten Ihor Schamo entführte, in dessen Komposition „Bilder russischer Maler“ sie sich mit Virtuosität und Vorstellungskraft frei bewegte.