1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

In Ratingen entstehen große Bauprojekte

Ratinger Bauprojekte : 15 neue Einfamilienhäuser sollen in Lintorf entstehen

Die Pläne werden am Dienstag, 16. August, vorgestellt. Die Planunterlagen können auf der städtischen Internetseite www.ratingen.de eingesehen werden sowie in dem genannten Zeitraum während der Öffnungszeiten im Verwaltungsgebäude am Stadionring 17.

(kle)  Die Stadt informiert mit Blick auf die so genannte „frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit“ über den Bebauungsplan „Im kleinen Feld“ – und zwar am Dienstag, 16. August, 18 Uhr, im Jugendzentrum Manege, Jahnstraße 28. Auf einer Fläche im Bereich Tiefenbroicher Straße/Im kleinen Feld in Lintorf soll es eine Wohn-Neubebauung geben.

Im südlichen Plangebiet sollen 15 Einfamilienhäuser gebaut werden, entlang der Tiefenbroicher Straße entstehen Geschosswohnungen mit Tiefgarage. Gleichzeitig soll ein neuer Fuß- und Radweg entlang der Tiefenbroicher Straße den aktuellen minderwertigen Weg ersetzen, so die Stadt. Für diese städtebauliche Entwicklung ist die Änderung des Bebauungsplans L 215 B „Am Weiher/Im kleinen Feld“ erforderlich.

Bürger haben am 16. August die Gelegenheit, sich zu den Plänen zu äußern. Dies ist unabhängig von der Infoveranstaltung auch binnen einer Frist vom 16. August bis 16. September möglich.

Die Planunterlagen können auf der städtischen Internetseite www.ratingen.de eingesehen werden sowie in dem genannten Zeitraum während der Öffnungszeiten im Verwaltungsgebäude am Stadionring 17.

  • Auf dem Europaring ereignen sich besonders
    Wachsam bleiben : Hier kracht es am häufigsten
  • „Mein Haus, mein Garten“ – ziemlich
    Klimafreundliches Bauen : Wie sich das Wohnen in Willich wandelt
  • Michael Hansmeier diskutiert mit Anwohnern über
    Mehrere Sanierungen in Ratingen : Spielplätze: Kinder und Eltern planen mit

Ein riesiges Wohnprojekt in Ratingen West nimmt unterdessen deutliche Konturen an. Der Bremer Wohnbauträger Interhomes AG will in den kommenden Jahren ein ambitioniertes Bauvorhaben realisieren – mit 268 geplanten Häusern. Es handelt sich mit 64.000 Quadratmetern um die aktuell größte Wohnbaufläche Ratingens zwischen der Westbahnlinie, der Volkardeyer Straße und der Straße Felderhof. Die ersten Häuser sollen im Herbst 2022 an die neuen Eigentümer übergeben werden, heißt es.

Die Preise der Häuser: Doppelhaushälfte ab 749.950 Euro, Reihenhaus ab 656.950 Euro. Was besonders im Trend liegt, ist ein Haus mit Garten.