Heiligenhaus: In den Ferien gehen Kinder gern kegeln

Heiligenhaus: In den Ferien gehen Kinder gern kegeln

Die Osterferien versprechen bald 14 Tage Freizeit. Für die Daheimgebliebenen bieten die Sportkegler einen Kegelkurs an, bei dem es sportlich, aber stressfrei zugehen soll.

An drei Tagen, vom 4. bis zum 6. April (Mittwoch bis Freitag), heißt es wieder: "runter vom Sofa und hin zur Kegelanlage am Heljens-Bad, Selbecker Straße 10".

Jeweils von 10 bis 13 Uhr wird das erprobte Betreuerteam mit Ruth Taborsky, Manfred Pock und Bernhard Grote viele interessante und spannende Spiele anbieten. Aber auch Leistungen werden gefordert, schließlich soll zum Abschluss der drei Tage eine Kegelkönigin und ein Kegelkönig ausgezeichnet werden. Alle Jugendlichen zwischen neun und 16 Jahren sind willkommen. Erfahrungen oder Vorkenntnisse im Kegeln sind nicht erforderlich, aber auch kein Hinderungsgrund.

Die Langeweile bleibt zu Hause. Mitzubringen sind aber: Saubere Hallenturnschuhe, leichte Sportkleidung und vor allem gute Laune. Die gesamte Aktion ist für alle kostenlos. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitte unbedingt anmelden bei Bernhard Grote, Leipziger Straße 4, Telefon 02056-22921 oder 0171 4864892.

Der Organisator - überzeugt aus Erfahrung - ruft auf: "Mädels und Jungs: Computer sowie Smartphone ausschalten und auf zur Kegelanlage. Denn Kegeln ist eine spannende und umwerfende Sportart. Mitmachen lohnt sich."

(köh)