Im Tragödchen trifft Hüsch auf Lindenberg

Ratingen : Im Tragödchen trifft Hüsch auf Lindenberg

Bernhard Schultz rezitiert den niederrheinischen Kabarettisten. Die Band spielt dazu.

(RP) Das Tragödchen setzt am Donnerstag, 6. Juni, seine Hommage an den Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch mit einem neuen Programm fort. Denn der Fundus der neu in der Edition Dia erschienenen achtbändigen Hüsch-Gesamtausgabe ist schier unerschöpflich.

Dazu präsentiert die Tragödchen-Band unter Leitung des Musikdirektors Stephan Wipf zum ersten Mal ausschließlich Lieder des zur Zeit erfolgreichsten deutschen Rock-Stars: Udo Lindenberg. Bei der Songauswahl wurden die eher komischen Werke des Meisters ausgesucht.

Ab 20 Uhr entführt die Tragödchen-Bühne das Publikum ins Konzert der Kurkapelle. Das Team besucht mit Hüsch ein Mehrzweckkulturzentrum und ein Klavierkonzert und weil es so schön war doch noch einmal Humbug an der Spritze, wo der Fettfleck auf der Burgmauer den historisch Interessierten Humbuger an das Schmalzbrot des Hugo von Espenlaub, der es dort vor den Raubrittern versteckt hielt, erinnert. Von Udo Lindenberg sind einige Songs im Programm, dargeboten von Noemi Schröder und Bernhard Schultz.

Wie immer steigt das Ganze im Buch-Café Peter & Paula, Grütstraße 3-7.

Mehr von RP ONLINE