Homberg: Homberg: Unfall fordert vier Leichtverletzte

Homberg: Homberg: Unfall fordert vier Leichtverletzte

Am Sonntagmittag, gegen 12:55 Uhr, kam es an der Brachter Straße zu einem Auffahrunfall mit vier Leichtverletzten und etwa 14.000 Euro Sachschaden. Der 61-jährige Fahrer eines VW Touareg musste nach Angaben der Polizei seinen Pkw aufgrund eines Rückstaus in Richtung BAB 44 verkehrsbedingt abbremsen.

Eine 18-jährige Nissan-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr dem VW hinten auf. Durch den Zusammenstoß erlitten der 61-jährige VW-Fahrer, seine 57-jährige Beifahrerin sowie zwei sechsjährige Kinder, die sich ebenfalls als Insassen in dem VW befanden, leichte Verletzungen.

Ein Rettungswagen brachte die vier Personen in ein Krankenhaus, welches sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen durften. An den beiden Fahrzeugen entstand massiver Sachschaden. Der Nissan wurde so erheblich beschädigt, dass er anschließend nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Die Feuerwehr Ratingen erschien ebenfalls an der Örtlichkeit, um auslaufende Betriebsflüssigkeiten aufzunehmen und die Unfallstelle zu säubern.

(RP)
Mehr von RP ONLINE