Hösel: Hösel freut sich auf die Jubiläumswoche

Hösel : Hösel freut sich auf die Jubiläumswoche

Heute beginnt die Festwoche zum 800-jährigen Bestehen von Hösel. Ab 14 Uhr steigt das Jubiläums-Sommerfest der Geschwister-Gerhard-Stiftung, Bahnhofstraße: Vor 50 Jahren wurde der Grundstein gelegt.

Zur Begrüßung spielt das Oberschlesische Blasorchester. Bis 20 Uhr treten auf: Fünkelchen der Stadtgarde Rot-Wiss, Voices of Freedom, Hahnenschrei, Magier Robert Marteau und das Orchester ArDO. Der Knabenchor Hösel wird den ökumenischen Festgottesdienst "800 Jahre Hösel" am Sonntag, 1.

Juli, 15 Uhr, in der Adolf-Clarenbach-Kirche untermalen. Um 16 Uhr wird im Gemeindehaus die Reh-Aktion vorgestellt. Der Höseler Kulturkreis beteiligt sich dreifach: Eine Podiumsdiskussion zum Thema Heimat gibt es am Mittwoch, 4. Juli, 19 Uhr im Haus Oberschlesien: "Was ist Heimat für mich?" Gäste sind Staatssekretär Dr. Jan Heinisch, Prof. Hermann Strasser, Michael Lumer und Stefan Kaiser, Chef des Oberschlesischen Landesmuseums.

Edzard Traumann moderiert. Am Freitag, 6. Juli, 14 Uhr, feiert die Wilhelm-Busch-Schule ihr Sommerfest, tags drauf, ab 11 Uhr, der Katholische Kindergarten. Ein buntes Treiben mit Kinderprogramm, Feuerwehr, Turnverein Ratingen, Jazz der Folkwang Hochschule Essen und Info-Ständen erwartet die Besucher am Samstag, 7. Juli, 11 Uhr vor dem Landesmuseum. Hauptattraktion wird die Versteigerung von 33 gestalteten Rehmodellen sein.

  • Duisburg : Thekenlatein mit Prof. Hermann Strasser
  • Hösel : "Echoes of Swing" feiern 800 Jahre Hösel
  • Rheinberg : Mitsingnachmittag und Wilhelm Busch im Thekla-Haus

Beteiligt an der Gestaltung der Rehe waren die Schüler der Wilhelm-Busch-Grundschule Hösel. Den Schlussakkord setzt am Sonntag, 8. Juli, 11 Uhr, im Bankettsaal des Landhotels Krummenweg die Jazzband "Echoes of Swing". Karten (20 Euro): u.a. in der Buchhandlung Schlüter.

(JoPr)
Mehr von RP ONLINE