1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Herbstferien fallen aus dem Rahmen

Ratingen : Herbstferien fallen aus dem Rahmen

Wer noch keine Pläne für die zwei Wochen Freizeit hat, findet in der Region eine Fülle interessanter Angebote. Wir haben einige zusammengestellt.

Für Oktober und November bietet das Mehrgenerationenhaus ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche an. Jugendliche ab 13 Jahren können ab 2. November an einem mehrtägigen Ausflug an die holländische Nordsee teilnehmen, bei dem neben Fahrradtouren und Kites am Strand steigen lassen, auch die Städte Den Helder, Alkmaar und Amsterdam besucht werden sollen. Am 23. Oktober und 2. November können Star-Wars-Fans von acht bis zwölf Jahren in einem Workshop eigene Charaktere entwerfen. Merchandise, Figuren und Bilder können als Inspiration gerne mitgebracht werden. Zu der kostenlosen Veranstaltung sind keine Vorkenntnisse nötig. Zeichenmaterial wird gestellt.

Für Kinder von sieben bis elf Jahren findet am 27. Oktober ein Theater-Kurs statt. Unter dem Motto "Direkt aus dem Bauch heraus" machen Kinder durch Spiele und Übungen die ersten Schritte im Improvisationstheater. Daneben gibt es am 25. und 26. Oktober einen kostenlosen Aquarell-Malkurs. Unter fachkundiger Leitung können die Kindern experimentieren und gleichzeitig die Grundlagen des Wasserfarbenmalens lernen. Als sportliche Aktivitäten werden ein Triathlon, in den Disziplinen Tischtennis, Kicker und Billard, ein Ausflug ins Haaner Bogencamp, für Einsteiger und Fortgeschrittene, und ins Kletterzentrum Neoliet angeboten. Kinder und Jugendliche können am Samstag, 7. Oktober, von 11 bis 13 Uhr und von Dienstag, 10. Oktober, bis Donnerstag, 12. Oktober, jeweils von 8 bis 13 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Am Königshof 17-19, angemeldet werden. Eine telefonische Anmeldung ist nicht möglich.

 In Langenfeld wird herbstliche Deko gebastelt.
In Langenfeld wird herbstliche Deko gebastelt. Foto: Jugendkunstschule
  • Von links: Detlev und Marianne Friedriszik
    Gesundheit in Neukirchen-Vluyn : Mit „Smoveys“ in Bewegung kommen
  • Die Minigolfanlage im Brunsbachtal ist auf
    Städtische Einrichtungen in Hückeswagen : Öffnen wieder: Stadtbibliothek, Museum, Minigolf
  • Blick vom Muehlenturm zum Schloss Liedberg
    Ausflugstipps in NRW fürs Wochenende : Endlich raus!

Informationen zu Veranstaltungen, Terminen und Preisen erfahren Interessierte unter www.mettmann.de.

Vom 24. Oktober bis 4. November können sich Kinder und Jugendliche in der Steinzeitwerkstatt des Neanderthal-Museums, Talstraße in Mettmann, in die Vorzeit zurückversetzen lassen.Nebenbei erfahren die Teilnehmer auch eine Menge über die Neanderthaler und ihre Lebensweise. Alles, was gebastelt, geschnitzt oder gemalt wird, darf anschließend auch mit nach Hause genommen werden. Das Ferienprogramm startet am Dienstag, 24. Oktober (13 bis 16 Uhr), mit einem Steinzeittag. Kosten: 24 Euro; zweiter Termin: Freitag, 27. Oktober, 13 bis 16 Uhr).

 Beim Workshop "Kunterbunter Bastelspaß" (Kurs-Nr. 7508) der Jugendkunstschule Langenfeld arbeiten die Sechs- bis Elfjährigen vom 2. bis 4. November vormittags mit unterschiedlichen Materialien.
Beim Workshop "Kunterbunter Bastelspaß" (Kurs-Nr. 7508) der Jugendkunstschule Langenfeld arbeiten die Sechs- bis Elfjährigen vom 2. bis 4. November vormittags mit unterschiedlichen Materialien. Foto: Jugendkunstschule

Am Mittwoch, 25. Oktober, sind Kinder ab sechs Jahren zu "Besuch beim Neanderthaler". Von 13 bis 14 Uhr geht es in einer Mitmachführung durch die Dauerausstellung des Museums. Die Teilnehmer erfahren, wie der Neanderthaler ausgesehen, welches Werkzeug er benutzt und wie er gelebt und kommuniziert hat. Dabei gibt es viele Objekte zum Anfassen und Untersuchen. Die Teilnahme kostet vier Euro plus Eintritt (weitere Termine: Dienstag, 31. Oktober, 14 bis 15 Uhr, Samstag, 4. November, 14 bis 15 Uhr).

 Holz wird auf dem Abenteuerspielplatz Monheim besprüht.
Holz wird auf dem Abenteuerspielplatz Monheim besprüht. Foto: Lison

In einem Steinzeit-Krimi können Kinder ab acht Jahren ebenfalls am Mittwoch, 25. Oktober, von 14 bis 16 Uhr, (zweiter Termin: Freitag, 3. November, 11 bis 13 Uhr) auf Verbrecherjagd gehen. Ein frühmenschlicher Schädel wurde aus dem Museum gestohlen. Gemeinsam nehmen die jungen Spürnasen die Ermittlungen auf. Bei der interaktiven Verbrecherjagd untersuchen die Teilnehmer Spuren und lösen knifflige Rätsel. Die Nachforschungen führen vom Museum durchs Tal und schließlich in den Museumsgarten. Die Teilnahme kostet 16 Euro.

Am Donnerstag, 26. Oktober, dreht sich von 14 bis 16 Uhr alles um den "Feuerstein - Schatz der Steinzeit". Die Teilnehmer ab acht Jahren lernen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Feuersteins kennen, fertigen ein eigenes Steinzeitmesser und gravieren mit dem Stein Bilder in Schiefer. Die Teilnahme kostet 16 Euro (Zweiter Termin, Freitag, 3. November, 13 bis 15 Uhr).

"Ich packe meinen Koffer..." heißt es am Freitag, 27. Oktober, von 14 bis 15 Uhr. In einer Mitmachführung geht es dann durch die Sonderausstellung "Zwei Millionen Jahre Migration". Kinder ab acht Jahren erfahren, woher ihre steinzeitlichen Vorfahren kommen, wie sie aussahen und was sie im Gepäck hatten. Dabei gibt es viele tolle Dinge zum Anfassen und Entdecken, wie Knochen und echte Steinzeitwerkzeuge.

Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich: Telefon 02104 979715, Mail [email protected]. Das vollständige Programm kann auf der Homepage des Museums unter "www.neanderthal.de" eingesehen werden.

Wer sich im Herbst auf die Socken macht, landet beinahe automatisch in der Ausstellung "Maschen, Mode, Macher - Deutsche Strumpfdynastien" in der Textilfabrik Cromford. Innerhalb dieser Ausstellung startet am 22. Oktober, 14 Uhr eine Kreative Führung für Kinder. Endlich gibt es Antworten auf so drängende Strumpf-Fragen: Wie viele Kilometer legt eine Socke zurück? Und wohin verschwinden eigentlich die Strümpfe in der Waschmaschine? Die Führung ist geeignet für Kinder ab zehn Jahre. Erwachsene zahlen 2,50 Euro in den Sparstrumpf des Museums. Eine besondere Anmeldung sei nicht erforderlich, heißt es auf der Webseite des Museums.

Und noch ein Tipp für die Textilfabrik: "Nadelfilzen" für Kinder im Alter zwischen 12 und 14 Jahren. Verarbeitet wird farbige "Märchenwolle". Das ist Wolle, die nicht zu einem Faden gesponnen wurde, sondern so aussieht wie ein Wattebausch. Daraus lassen sich durch emsiges Pieken mit speziellen Nadeln im Trockenverfahren Schmuck, Figuren oder kleine Objekte herstellen.

Zum Filzen bitte anmelden unter Telefon 02234 9921-555. Die Veranstaltung gehört zum Kulturrucksack und ist daher kostenfrei.

In der ersten Herbstferienwoche vom 23. bis 27. Oktober 2017 bietet das Ratinger Jugendamt wieder die Ferienaktion "Herbstkarussell" an. Da einige wenige Restplätze frei sind, werden noch Anmeldungen für Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren entgegengenommen. Sport, Entspannung und Kreativität werden im "Herbstkarussell" täglich neu gemischt.

Ein verkehrstüchtiges Fahrrad ist jedoch Voraussetzung. Treffpunkt ist jeden Morgen um 8.45 Uhr am städt. Jugendhaus, Stadionring 9.

Die Teilnahmegebühr beträgt 67 Euro, ab dem zweiten Kind 52 Euro und ermäßigt 18 Euro. Anmeldungen können per Brief, Fax oder E-Mail erfolgen. Die Anmeldeformulare sind im Jugendamt, Minoritenstraße 3 (1. Etage), Ratingen, sowie im Internet unter www.ratingen.de erhältlich. Eine Zu- oder Absage erfolgt schriftlich.

Wer sich gerne bewegen möchte, kann an der Volkshochschule Langenfeld vom 23. bis 26. Oktober an einem von zwei Tanzworkshops bei Giovanni teilnehmen. Im Kurs "Dance für Pänz" (Kurs-Nr. 7503; jeweils von 11 bis 13 Uhr) entwickeln Sechs- bis Elfjährige zu moderner Musik eine Choreografie. Dabei wird nicht zwischen Anfängern und Fortgeschrittenen unterschieden, auch nicht zwischen Mädchen und Jungen. Für Kinder zwischen zwölf und 16 Jahren steht beim Tanzworkshop "Tanzen!" (Kurs-Nr. 7602; jeweils von 14 bis 16 Uhr) Jazz- und Modern Dance auf dem Programm. Auch dort wird eine gemeinsame Choreografie auf die Beine gestellt. Darüber hinaus hat die Volkshochschule Langenfeld auch Ferienaktionen im Angebot, die Eltern und Kinder gemeinsam besuchen können: Bei der "Herbstlichen Spurensuche", Donnerstag, 2. November, 11 bis 13.15 Uhr, kommen Familien mit Kindern ab vier Jahren auf ihre Kosten. Die Exkursion zeigt heimische Tierarten, die sich an das Leben in der Stadt angepasst haben.

Anmeldung und Information bei der Volkshochschule, Rathaus, Zimmer 005, Telefon 794 4555/-4556.

(pc)