Heiligenhaus. Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag

Vier Tage Programm : Budenzauber: Aufbau ist fast geschafft

Am Donnerstagabend vor dem dritten Advents-Wochenende öffnet der Weihnachtsmarkt. Bis Sonntag erwartet Besucher ein großes Programm.

Glühkirsche, Kakao, Feuerzangenbowle, Glühwein oder Eierpunsch? Wem ab heute in der Innenstadt kalt wird, der wird ab heute sicher nicht nur auf der Suche nach einem wärmenden Getränk fündig: Denn heute ab 17 Uhr beginnt der Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus.

Dazu gehören nicht nur die insgesamt 21 Buden mit Leckereien wie Crêpes am Stand des Fördervereins der Gesamtschule oder Reibekuchen beim TVH, wie die Organisatoren ankündigen, sondern noch vieles andere: Ein Besuch bei den Ständen der Lebenshilfe, des Hegerings Heiligenhaus-Hösel mit Wildspezialitäten oder am Grillstand lohnen sich bestimmt. Auch das Coffeebike ist dabei und die Forellenfans dürften auch fündig werden. Auch das Kunsthandwerk wird mit Besonderheiten vertreten sein. Auch auf der Bühne rücken die Heiligenhauser zusammen, denn das Programm wird komplett ehrenamtlich von Heiligenhausern und Freunden gestaltet. Um 17.45 Uhr wird der Musikschul-Kinderchor offiziell musikalische Gestaltung eröffnen.

Um 18 Uhr folgt die offizielle Begrüßung durch den Bürgermeister und das längst zur Tradition gewordene Anschneiden des gut 18 Kilo schweren Zwönitzer Stollens aus der Partnerstadt im Erzgebirge, begleitet durch die Bläserabteilung der Musikschule. Um 20.30 Uhr wird dann „Cantamos“, der Chor der katholischen Kirchengemeinde die Bühne erobern. Am Freitag kommen dann um 16 die Kinder der evangelischen Kita „Die Arche“ auf de Bühne“, bevor um 17.15 Uhr der Oberstufenmusikkurs des Immanuel-Kant-Gymnasiums sich die Ehre gibt. Ihnen folgt um 18 Uhr die Elchklasse (1a) der Gerhard-Tersteegen-Grundschule und um 19 Uhr der CVJM Posaunenchor. Der Chor der Gesamtschule entert am Samstag, 12 Uhr die Bühne und übergibt sie anschließendum 13.30 Uhr an die junge Singer-Songwriterin Mila. Die 16jährige hatte sich im Kulturbüro gemeldet, um ihre eigene Musik auf die Bühne bringen zu können. Um 15 Uhr dann die Schülerschaft der Adolf-Clarenbach-Grundschule und um 15.45 Uhr der Frauenchor Musica 1976. Es folgt um 16.30 die Klasse M8 der St. Suitbertus Grundschule, bevor um 17.30 Uhr das Musikteam der evangelischen freikirchlichen Gemeinde die Bühne betritt. „Wer spontan noch etwas auf die Bühne bringen möchte, der kann gerne Volker Ziebarth, der wieder durch das Programm führt und bestimmt noch ein bisschen Platz findet“, sagen die Organisatoren. Den Abschluss gestaltet wieder einmal das „superamigos Soundsystem“ mit ihrer „X-Mas-Show“. Das Sonntagsprogramm eröffnen dann die „Flöten-Weihnachtsmäuse“ und Piccola Banda der Musikschule Heiligenhaus. Nach ihnen wird um 15 Uhr das A capella-Ensemble „Quadro Phonias + 1“ auf der Bühne stehen. „Mit dabei ist auch Hans Zimmer, den in Heiligenhaus vielleicht manche vom Markt-Blumenstand kennen“, kündigt Organisatorin Irid Johannsen an. Um 16 Uhr werden Hannes Johannsen und Lutz Strenger mit ihrem Offenen Singen den Abschluss des Festes einleiten.