1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Stadtmarketing koordiniert Dienstleister

Neues Angebot : Stadtmarketing koordiniert Dienstleister

Zentrale Online-Plattform bündelt alle Angebote hiesiger Geschäfte, Gastronomen und Handwerksbetriebe.

Eigentlich hätte am vergangenen Wochenende wieder der Bücherflohmarkt des Stadtmarketing-Arbeitskreises „Kultur und Gesellschaft“ rund um das Rathaus zum Stöbern und Töttern einladen sollen.

Doch die Kisten blieben im Lager, der Traditionstermin des Stadtmarketings zur Leseförderung musste abgesagt werden. Ebenso wie Heiligenrock 2020, das Vorzeigeprojekt der Heiligenhauser Stadtmarketing-Gastronomen, Lieblingstermin von Livemusik-Anhängern, der eigentlich am Samstag, 25. April mit zehn Bands in zehn Locations locken wollte, ist bereits auf einen noch ungenannten Termin in den Herbst verschoben worden. Und auch der Bürgerbus, der aus einer Initiative des Stadtmarketings heraus entstanden ist, hat seit Mitte März seinen Linienbetrieb eingestellt. Das öffentliche Leben steht still und das 25. Jubiläumsjahr des ehrenamtlich geprägten Stadtmarketings sieht bisher deutlich anders aus als die Mitglieder sich das vermutlich ausgemalt haben. Doch zusammenrücken ist eine der Devisen des vergleichsweise ungewöhnlichen Netzwerkes. „Mehr als reines City Marketing“, sagen die Organisatoren und nennen das „Instrument einer ganzheitlichen, strategischen und kooperativen sowie - im Sinne der lokalen Agenda 21 - nachhaltigen Stadtentwicklung.“ Krisenzeiten wie diese werden da zur Bewährungsprobe. Und so hat das Netzwerk nun auf seiner Webseite eine Sonderseite geschaltet, auf der Heiligenhauser Angebote während der Corona-Krise gebündelt und auf einen Blick aufgeführt werden. Da aufgrund der Reglementierungen für viele Geschäfte, Gastronomen und Handwerksbetriebe ohne weiteres kein direkter Kundenkontakt mehr möglich sei, habe man sich für diese gemeinsame Lösung entschieden, teilt der städtische Stadtmarketing-Koordinator André Saar mit. Der Bürger vermeidet den sozialen Kontakt und unterstützt gleichzeitig ein lokales Heiligenhauser Unternehmen. „Jeder Händler, Gastronom und Handwerker kann dort sein Angebot in dieser besonderen Zeit kostenfrei auflisten lassen. Und der Kunde kann sich einen Überblick verschaffen, was wo möglich ist.“

Aufgelistet sind welche Liefer- und Abholservices und welche Bezahlungsmöglichkeiten angeboten werden. Aufgefächert werden kann dabei in Handel, Gastronomie, Handwerk, Dienstleistung oder Apotheken. Für die Heiligenhauser bietet das den Vorteil, sich die Informationen nicht zusammen suchen zu müssen, sondern einen festen Anlaufpunkt zu haben. Die Organisatoren versprechen regelmäßige Aktualisierungen. „Wenn wir alle in Heiligenhaus zusammen halten, können wir diese schweren Zeiten sicherlich besser aushalten, daher der Appell der Stadtmarketing-AK-Sprecher: „Nutzen Sie diese Möglichkeit, denn - gemeinsam sind wir stark!“

Weitere Hilfsangebote – und die Möglichkeit, welche bekannt zu machen – finden sich unter www.rp-gemeinsamstark.de.