1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: So steht es um Breitband-Versorgung

Ausbau in Heiligenhaus : Breitband-Pläne für 2021: Was geht und was nicht

Glasfaser-Anschlüsse für rund 5000 Haushalte in Heiligenhaus bis Ende 2021. Dieses Ziel verfolgen die Stadt Heiligenhaus und die Deutsche Telekom.

(RP/köh) Beide Parteien haben eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. Die Kosten des Ausbaus trägt die Telekom. Von der Vermittlungsstelle kommt das Glasfaser-Kabel über den Verteilerkasten direkt ins Haus. Das ermöglicht Anschlüsse mit einem Tempo von bis zu 1.000 MBit/s (Megabit pro Sekunde). Geplanter Baustart ist im Frühjahr 2021. Im Zuge des Baus müssen einige Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden. Auch müssen 27 Glasfasernetzverteiler werden neu aufgestellt.

„Corona zeigt, wie wichtig schnelles Internet ist. Eltern und Kinder gleichzeitig in virtuellen Terminen, da braucht es eine stabile und leistungsfähige Internetverbindung. Ich begrüße es daher sehr, dass die Telekom GlasfaserAnschlüsse in Heiligenhaus bauen will“, sagt Bürgermeister Beck.

„Betroffene in Heiligenhaus sollten die Chance nutzen. Der Glasfaser-Anschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen wie gleichzeitiges Video-Streaming und Arbeiten von zu Hause“, so Stefan Mysliwitz, Regionalmanager der Telekom. „Die Planungen sind soweit abgeschlossen, so dass wir in Kürze detaillierter über die Baumaßnahme berichten können.“

Die Telekom hat in diesem Jahr nach eigenen Angaben deutlich mit dem Ausbau des Glasfasernetzes in Heiligenhaus begonnen. Hierbei wurden die Gewerbegebiete bzw. gewerblichen Grundstücke und Liegenschaften in Hetterscheidt ans schnelle Glasfasernetz angebunden.

Stand der Dinge in einem Sonderfall, laut Mitteilung der Stadt: Der Breitbandausbau im Ortsteil Hofermühle ist auch nach eingehenden Verhandlungen letztlich durch die unterschiedlichen Netzbetreiber eigenwirtschaftlich nicht darstellbar. Vor diesem Hintergrund hat die Stadt sich nach Auskunft der Wirtschaftsförderer intensiv um einen geförderten Ausbau bemüht. Im Rahmen des Antragsverfahrens für entsprechende Fördermittel läuft noch bis zum Jahresende der Verfahrensschritt der Bedarfsumfrage (vgl. www.breitbandausschreibungen.de/bedarfsumfragen).

Durch einen weiteren großen Netzbetreiber ist ebenfalls für das Jahr 2021 der Glasfaserausbau von weiteren drei Gewerbegebieten geplant.

 Interessierte haben die Möglichkeit, sich über den geplanten Glasfaser-Ausbau in Heiligenhaus unter der Internetseite www.telekom.de/glasfaser-ausbau zu informieren.