1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Schultüten als Starthilfe

Schultüten-Projekt : Spenden helfen beim Schulstart

Große Resonanz auf ein Projekt der Schulsozialarbeit: 18 gut gefüllte Schultüten und 20 Ranzen werden übergeben, außerdem 20 Schultaschen voller Material.

(köh) Justin Harke und Bianca Bürger ziehen erfreut Bilanz ihrer Schultüten-Aktion. Über die Spendenaufrufe der Schulsozialarbeiter wurden 18 liebevoll gestaltete und befüllte Schultüten an das Büro für Bildung und Teilhabe übergeben.

„Neben den Sachspenden kam zudem ein erheblicher Betrag an Geldspenden zusammen, durch die 20 neue Schultaschen inklusive Turnbeuteln und Mäppchen angeschafft werden konnten, die an Familien in finanzieller Not aus Heiligenhaus ausgegeben werden können“, so steht es in der Bilanz der Organisatoren. Zudem kann das Büro für Bildung und Teilhabe, dank der zahlreichen Geldspenden, weitere Materialien zur Schulausstattung wie beispielsweise Farbmalkästen, Zeichenblöcke, Stifte und mehr anschaffen und bedarfsgerichtet an Schüler ausgeben.

Viele private Spenden waren dabei, außerdem beteiligten sich die CDU-Frauenunion wie auch die Mitglieder des SPD-Ortsvereins. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese (SPD) ließ dem Büro für Bildung und Teilhabe eine Spende aus privaten Mitteln zukommen. Weiteres Geld kam zusammen durch Zuwendungen des FDP-Ortsverbands und des Inner Wheel Clubs Velbert. Die Praxis für Kinder- und Jugendmedizin Paulus und Paulus unterstütze diese Aktion, in dem sie gleich mehrere der Schultüten liebevoll gestaltete.