1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Papiercontainer brennen am Ehemannshof

Serie geht weiter : Containerbrände am Ehemannshof

Zeugen beobachteten zwei Männer, die Fotos am Brandort machten und sich dann entfernten. Die Polizei Heiligenhaus hofft nun auf weitere Hinweise.

(RP) Die Serie der Containerbrände in Heiligenhaus reißt nicht ab. Am Montagabend setzten bisher unbekannte Täter mehrere Altpapiercontainer in einem Wendehammer der Straße Ehemannshof in Heiligenhaus in Brand. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 20.45 Uhr bemerkte ein Anwohner der Straße Ehemannshof den Brand von drei Altpapiercontainern im dortigen Wendehammer. Er informierte die Einsatzkräfte der Feuerwehr, die den Brand zügig löschen und verhindern konnten, dass die Flammen ein nahestehendes Gebäude beschädigten. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Brandstiftung ein und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem erneuten Brandgeschehen übernommen. Zeugen hatten am Brandort zwei Tatverdächtige beobachtet, welche das Feuer fotografierten und sich anschließend entfernten. Sie können folgendermaßen beschrieben werden: Einer der beiden Männer soll etwa 1,70 Meter groß und sehr schlank sein. Er war dunkel bekleidet und floh fußläufig in Richtung Panoramaradweg.

Der zweite Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß, hat kurze dunkle Haare und war ebenfalls dunkel bekleidet. Er soll Fotos vom Brandort haben und dann in unbekannte Richtung geflohen sein.

Zeugen die weitere Angaben zum Brandgeschehen oder zu den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 9312 6150, in Verbindung zu setzen.