Heiligenhaus: Klimaschutz durch Stadtradeln

Aktion Stadtradeln zieht Bilanz für 2018 : Wie Radeln das Heiligenhauser Klima schützt

Die Heiligenhauser Flaniermeile zwischen Bahnhofstraße und Kirchplatz war am Sonntag voll mit wunderschönen Oldtimern. Die gut besuchte Veranstaltung wurde - ganz alternativ und weit moederner - auch für die Preisvergabe der Aktion „Stadtradeln 2018“ genutzt.

Bürgermeister Michael Beck vergab die Preise an fünf glückliche Tombolagewinner aus der Klimaschutzaktion. Die Eingangshürde für die Teilnahme an der Verlosung von insgesamt 20 Kilometer in drei Wochen haben die Preisträger alle locker überwunden und zwischen 217 und 460 Kilometer zurückgelegt:

So konnte sich Andreas Behnke vom Team Wilhelm Schlechtendahl & Söhne (WSS) über einen 200 Euro Gutschein für Fahrrad Wildmann freuen, der vom Stadtmarketing Arbeitskreis Handel gestiftet worden war.

Die Stadtwerke Heiligenhaus sponserten den zweiten Preis – einen 11er Coin für die Sauna im Heljensbad – im Wert von 155 Euro für die Familie Skerra vom Team Gesamtschule Heiligenhaus. Dank des dritten Preises (ein Fahrradschloss im Wert von 70 Euro) kann Peter Köller vom Offenen Team seinen Drahtesel jetzt sicher und unbesorgt anschließen. Hier war die Stadt- und Bodenentwicklungsgesellschaft der Spender.

Über eine 50-Euro-Gutschein für das Schuhhaus Dornemann – in Kooperation mit dem Stadtmarketing – freute sich Thomas Kersten ebenfalls vom Team Gesamtschule Heiligenhaus.

Und Reinhard Schulze-Neuhoff vom Team FDP Heiligenhaus wurde mit dem fünften Preis von den Stadtwerken Heiligenhaus zu zwei Schlüsselgerichten in die Heiligenhauser und Velberter Gastronomie eingeladen.

Auch insgesamt ist das Ergebnis der dreiwöchigen Klimaaktion in Heiligenhaus sehr erfolgreich. Erstmals waren über 100 Teilnehmer aktiv dabei - und vermieden unterm Strich auf den gefahrenen 28.548 Kilometern 4054 Kilo Kohlendioxid.So rechnen es die Organisatoren vor.

Koordinator Michael Krahl freute sich besondersdarüber, dass der positive Trend bei der Teilnahme von Schulen – insbesondere der Gesamtschule – aus 2017 fortgesetzt wurde und mit WSS auch erstmals eine Firma aus Heiligenhaus ganz vorne mit dabei war.

Herausragend das Ergebnis des Niederbergischen Fahradclubs Heiligenhaus (NFCH), der zusätzlich mit seinen Tourenangeboten die Aktion maßgeblich unterstützt hat.

Aktuell stimmen der Kreis Mettmann und die kreisangehörigen Städte schon den Termin für die kommende Teilnahme ab. Alle Ergebnisse zum Stadtradeln in Heiligenhaus können auf www.stadtradeln.de nachgelesen werden. Das Klimabündnis hat hier in zahlreichen Tabellen und Grafiken die Ergebnisse deutschlandweit aufgearbeitet.