Heiligenhaus: Kabarett mit Frau Kühne

Heiligenhaus : Frau Kühne macht Kabarett

Mit ihrem zweiten Soloprogramm ist sie nächste Woche im Club zu erleben.

(RP) Bereits zum zweiten Mal gastiert Frau Kühne in Heiligenhaus. Ihr erster Auftritt im Club mit ihrem Programm „Wie war das no(ch)rmal?“ war ein voller Erfolg und Frau Kühne musste einfach wiederkommen. Am 18. September, 20 Uhr, präsentiert sie nun ihr zweites Soloprogramm „Okay, mein Fehler“ im Club an der Hülsbecker Straße.

Schlagfertig. Spontan. Ingrid Kühne geht es wohl, wie vielen anderen – eigentlich ist sie sowieso immer alles Schuld. Mit einem beschwichtigenden „Okay, mein Fehler!“ will sie einfach nur ihre Ruhe. In ihrem zweiten Bühnenprogramm analysiert sie, was alles so schief geht und wo man alles schuld sein kann, vor allem warum, wie viel, wie spät und wie lange. Sie bringt zur Sprache, was andere sich komischerweise nie fragen, sich dann aber in den Themen absolut wiederfinden. Alltägliche Situationen skizziert sie so, dass man aus dem Lachen einfach nicht mehr rauskommt. Auch ruhigere Töne finden hier diesmal ihren Platz, aber nur um dann noch mal richtig Fahrt aufs Zwerchfell des Publikums aufzunehmen. Mit gehörig Selbstironie spielt sie ihre Trümpfe aus, wo sie dann auch das Publikum schnell mit einbezieht. „Wie isset denn bei dir?“ fragt sie nicht selten und jeder hat das Gefühl, dass gerade die Freundin oder Nachbarin etwas fragt und man vergisst völlig, dass man plötzlich live mitten in ihrem Programm ist. Erleben sie einen Abend, wo das Lachen großgeschrieben wird und wo man auf dem Nachhauseweg noch oft kopfschüttelnd lacht... „... genau wie bei uns!“

Karten gibt es im Kultur- und Bürgerbüro Heiligenhaus im Vorverkauf für 16 Euro, an der Abendkasse kosten Tickets 19 Euro. Online unter www.neanderticket.de.

Mehr von RP ONLINE