Heiligenhaus: Hendele gratuliert im Nonnenbruch

Heiligenhaus : Der Nonnenbruch feiert 60 Jahre Bürgersinn

(köh) Euphorie ist nicht ihre Standard-Tonlage. Aber zur Feier ihres Bürgervereins Nonnenbruch, der seit 60 Jahren besteht, und an dessen Spitze sie seit 35 Jahren steht, da darf mal eine Ausnahme gemacht werden: „Also Wahnsinn, ich war völlig irritiert.

Denn in den ganzen Jahren bin ich noch nie so gelobt worden.“ Das ist Angelika Binkowskis bleibender Eindruck von der offiziellen Geburtstagsfeier ihres Vereins.

Ein beziehungsreiches Geschenk von Landrat Thomas Hendele hob die Stimmung zusätzlich. Es gab ein Wimmelbild von Jacques Tilly: „Kreis Mettmann – wir sind das Neanderland“. Für Hendele und Binkowski bot die Feier in der Feuerwache außerdem Gelegenheit zu ein wenig rhetorischem Pingpong, man kennt sich ja seit langen Jahren: „Ich habe ihn zur erneuten Kandidatur als Landrat ermutigt“, sagte Binkowski.

Hendele revanchierte sich gern mit dem Hinweis, dann dürfe sie aber auch nicht aufhören mit der Bürgervereinsarbeit. Das hat sie auch nach 35 Jahren nicht vor. Ihre Idee: „Ich suche zwar einen Nachfolger, aber bestimmt nicht händeringend.“

Mehr von RP ONLINE