1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Freies Wlan für die komplette Innenstadt

Heiligenhaus : Freies WLAN für die komplette Innenstadt

Die Stadt nimmt das Thema „Digitalisierung“ in die Hand. In Kooperation mit dem Förderverein Freifunk im Neanderland wurde in den vergangenen Wochen das Projekt „WLAN von Kirche zu Kirche“ umgesetzt.

(RP) Wer in den vergangenen Tagen zwischen „Dom“ und Alter Kirche unterwegs war, hatte bereits Zugang zu einem freien und offenen WLAN, das ohne Einschränkungen, Anmeldung oder ähnliches frei genutzt werden kann.

Auch rund um das Rathaus steht das WLAN jetzt unter dem Namen „Freifunk“ zur Verfügung. Mit Unterstützung der Stadtwerke hat die städtische IT-Abteilung 15 Access-Points an den Straßenlaternen angebracht. Die betreffenden Straßenlaternen spenden somit nicht nur Licht sondern verteilen auch das Freifunk-Netz in der Innenstadt. Das Freifunk-Netz steh ab sofort zur Verfügung und wird in nächster Zeit kontinuierlich weiter optimiert.

Bei Freifunk kann jeder mitmachen. Die Stadt sucht aktiv Geschäftsleute im beschriebenen Gebiet, die mit ihrem eigenen Internetanschluss das Freifunk-Projekt unterstützen. Interessenten melden sich bitte bei der EDV-Abteilung der Stadt (edv@heiligenhaus.de). Wer Interesse hat das Freifunk-Netz in der Innenstadt weiter mit auszubauen, findet weitere Informationen auf www.neanderfunk.de oder meldet sich direkt bei heiligenhaus@neanderfunk.de.

Der Förderverein Freifunk im Neanderland versteht sich als „digitaler Ortsverschönerungsverein“. Die Mitglieder setzen sich ehrenamtlich für den Aufbau und Betrieb von gemeinschaftlichen, offenen und freien Kommunikationsnetzen ein.