Heiligenhaus: Folk mit heimischer Band

Fricklesome Amsel ist wieder da: Museums-Sommer startet in die zweite Halbzeit

Die Sommerferien haben Halbzeit und damit startet auch die zweite Hälfte des Museumssommers im Museum Abtsküche.

(RP/köh) Die Programm-Macher haben zuerst eine eher betrübliche Nachricht: Leider muss das Konzert von Muzaffer Gürenc, das für Samstag, 11. August, geplant war, aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden. Dafür fliegen am Samstag, 18. August, wie geplant die Heiligenhauser „Amseln“ im Museum ein und überzeugen mit handgemachtem schottischem und irischen Folk.

Die Lokalmatadore Fricklesome Amsel sind schon längst weit über die Grenzen von Heiligenhaus bekannt und werden auch völlig zu Recht „über den grünen (irischen) Klee“ gelobt. Denn mit ihren mitreißenden Jigs & Reels, ihren stimmungsgeladenen Folk Songs aus Schottland, Irland und aus eigener Feder sowie mit eindrucksvollem Satzgesang und Gänsehaut verursachenden Balladen, haben sie sich national und international einen Namen gemacht.

Vor allem gelingt es ihnen immer wieder die Konzertbesucher auf eine emotionale Achterbahn mitzunehmen, bei der man gerne ein paar Kurven mehr dreht. Los geht es am 18.08.18 um 19.30 Uhr. Karten gibt es für 10 Euro im Vorverkauf (12 Euro Abendkasse) wie immer im Bürger- und Kulturbüro sowie über Neanderticket.

  • Heiligenhaus : Rockiger, lauter Folk in der Scheune

Vom 31.August bis 2. September geht es musikalisch-kulinarisch zum savoir vivre beim französischen Wochenende im Museum. Am Freitag, 31. August, 19 Uhr, startet das Cidrefest. Mit einer Portion Poulet Vallée d’Auge (Huhn mit Calvados) in der Hand und dem prickelnden Nationalgetränk der Bretagne und der Normandie im Glas, wird der beliebte Museums-Chansonnier Lutz Strenger für die französische Untermalung sorgen.

Wie immer kostenlos und draußen werden sein Akkordeon und seine Chansons dem „week-end francais“ einem gelungenen Auftakt bescheren.

Mehr von RP ONLINE