1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Feuerwehr löscht auf Balkon

An der Herzogstraße : Feuerwehr löscht brennenden Kühlschrank auf Balkon

Bewohnerin versuchte vergeblich, das Feuer selbst zu löschen. Auslöser des Brandes könnte eine Kerze gewesen sein. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

(RP) Auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Herzogstraße war am Donnerstag ein Feuer ausgebrochen. Polizei und Feuerwehr führten zunächst zahlreiche Bewohner aus dem Gebäude. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle und verhinderten größeren Schaden. Verletzt wurde niemand.

Aus zunächst unbekannter Ursache brannten Gegenstände auf einem Balkon, so unter anderem ein Kühlschrank. Die 66-jährige Wohnungsinhaberin, welche sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung befand, wurde durch Rufe auf den Brand aufmerksam. Vergeblich versuchte sie, selbstständig den in Brand geratenen Balkonsichtschutz sowie weitere dort abgestellte Gegenstände zu löschen, was jedoch misslang.

Durch die große Hitzeentwicklung war eine Fensterscheibe am Balkon geplatzt, das Feuer hatte sich jedoch noch nicht ins Wohnzimmer ausgebreitet. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte die Brandausbreitung in der Wohnung. Auch ein Schaden im Haus wurde verhindert.

Nach Angaben der Wohnungsinhaberin könnte eine in einem Blumentopf angezündete Kerze das Feuer auf dem Balkon entfacht haben. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 5000 Euro geschätzt.

Im Nachgang lüftete die Feuerwehr die Wohnung mit einem Hochdrucklüfter und kontrollierte angrenzende Wohnungen. In einer darüberliegenden Wohnung wurde eine Türe gewaltsam geöffnet, da ein Rauchmelder piepste. Eine leichte Verrauchung war der Grund. Die Feuerwehr lüftete auch diesen Raum und übergab diese an die Anwohner. Im Einsatz waren 21 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und dem Rettungsdienst Ratingen/ Heiligenhaus.