Falterkunde in Heiligenhaus Falter flattern nachts  im Herbst

Heiligenhaus · Der Heiligenhauser Experte Dietmar Borbe verrät, wie man sie anlockt. Es braucht dazu wenig mehr als einen jahrezeit-kompatiblen Köder: Glühwein.

 Dieser Falter, beobachtet an einem besonderen Baumstamm-Köder, trägt den Namen „Hausmutter“.

Dieser Falter, beobachtet an einem besonderen Baumstamm-Köder, trägt den Namen „Hausmutter“.

Foto: RP/Dietmar Borbe

(RP/köh) Zuerst ein Stück Statistik: „Gibt es in Deutschland mehr als 200 Tagfalterarten, so steigert sich deren Anzahl durch Nachtfalter auf über 1200, zählt man Kleinschmetterlinge hinzu, kommt man sogar auf über 2000. Sie alle sind in ökologischen Beziehungen untereinander vernetzt“, erklärt der Falter-Experte Dietmar Borbe.