Heiligenhaus: Fahrrad-Wanderung führt durch die Kulturgeschichte

Freizeit : Fahrrad-Wanderung führt durch die Kulturgeschichte

Die Fahrrad-Wanderung ist eine Reise durch die Zeit von den Ursprüngen der Siedlungsentwicklung durch das nahe Kloster Werden (gegründet 796) bis heute.

(RP) Die nächste Heljens-Rad-Tour: Radwandern – Vesper – Kulturgeschichte ist für Samstag, 31. August, 11 Uhr, geplant. Veranstalter ist der Stadtmarketing-Arbeitskreis Gastronomie.

Auch die Fahrrad-Wanderung in Kooperation mit der Weißen Flotte Mülheim durch das Ortsgebiet Heiligenhaus ist eine Reise durch die Zeit von den Ursprüngen der Siedlungsentwicklung durch das nahe Kloster Werden (gegründet 796) bis heute. Bei dieser etwas anderen Radtour inklusive Schifffahrt lernen die Teilnehmer die Atmosphäre Heiligenhaus mit seiner Industrie, den historischen Gebäuden, reizvollen Fachwerkhäusern, schönen Nischen und unzähligen Details kennen.

Dabei erfahren sie, woher beispielsweise das heutige Naherholungsgebiet Abtsküche seinen Namen hat und was es mit der Hubertuskapelle auf sich hat. Das geschichtsträchtige, lebendige und liebenswerte Heiligenhaus bietet auch für Fahrradfahrer zahlreiche Entdeckungsmöglichkeiten. Start ist um 11 Uhr ab dem Wasserbahnhof Mülheim.

Die weitere Besonderheit an dieser Fahrradwanderung ist, dass zur Stärkung in zwei gastronomischen Lokalitäten eingekehrt wird: Im Waldhotel gibt es eine stärkende Suppe und ein Freigetränk, im Hofcafé Abtsküche ein kleines Kaffee- und Kuchengedeck. Radwanderführer ist Andreas Piorek.

Buchbar ist das Angebot nur als „Panoramatour ins Bergische Land" bei der Weißen Flotte Mülheim an den dort üblichen Vorverkaufsstellen.

Die nächste Wanderung steht dann am 14. September um 14 Uhr auf dem Programm. Dann geht es von Isenbügel in die Innenstadt, mit kulinarischen Stopps.

Mehr von RP ONLINE