1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Erstimpfung im Diakoniezentrum lief reibungslos

An der Schulstraße in Heiligenhaus : Diakoniezentrum: Impfen nach Plan

Helfer kamen sonntags an die Schulstraße und sorgten für reibungslosen Ablauf. 130 Impfdosen wurden an Bewohner und Mitarbeiter verabreicht.

(RP/köh) Die erste Runde ist geschafft: „Am Sonntag wurden erfolgreich mit 130 Impfdosen Bewohner und Mitarbeiter im Diakoniezentrum gegen den Virus Sars-Cov 2 geimpft“, teilt Sprecherin Renate Zanjani mit. „Mit sehr geringer Vorlaufzeit und später Terminbestätigung habe die Durchführung im Diakoniezentrum reibungslos geklappt. „Besonders unsere Bewohnerinnen und Bewohner fühlten sich bei den ihnen vertrauten Ärzten in guten Händen. Wir danken herzlichst für diesen freiwilligen Einsatz“, ergänzt Einrichtungsleiterin Jolanta Borysewicz,

Das Infektionsgeschehen an der Schulstraße hat sich nach Zanjanis Angaben nicht weiter ausgebreitet. Aktuell sind 16 Bewohner und zwei Mitarbeiter an einer Covid-19-Infektion erkrankt. „Erfreulicherweise haben alle Erkrankten weiterhin einen milden Krankheitsverlauf. Wir wünschen gute Besserung und baldige Genesung.“ Am Freitag vergangener Woche sei eine Bewohnerin an und mit Corona verstorben. 

Die nächste Reihentestung ist beim Kreisgesundheitsamt angemeldet. An der Schulstraße wartet man auf eine Terminierung.