Heiligenhaus: Heiligenhaus eröffnet die Radsaison

Heiligenhaus: Heiligenhaus eröffnet die Radsaison

Mit dem Aktionstag am Panorama-Radweg geht es am Sonntag los. Stadtradeln und Touren stehen auf dem Programm.

Mit dem Fahrrad über die (noch nicht eröffnete) Autobahn - Mitte März nutzten weit über 100 Interessierte die seltene Möglichkeit, offiziell das erste Teilstück des A44-Lückenschlusses zu erkunden, bevor hier bald deutlich mehr Pferdestärken auf der Strecke zu finden sind. Auch eisige Temperaturen schreckten bei dem einmaligem Termin nicht ab, sich auf das Fahrrad zu schwingen.

Wer aber lieber die Nase in frühlingshafte Temperaturen in den Rad-Fahrwind hält, für den gibt es am Sonntag den offiziellen Startschuss bei der PanoramaRadweg-Eröffnung. In Heiligenhaus, Velbert, Wülfrath und Haan dreht sich ab 10 Uhr vieles rund um das Rad. "Natürlich sind auch Fußgänger, Wanderer, Skater und Interessierte herzlich eingeladen die große Saisoneröffnung zu feiern", sagt Stephan Nau.

Der Chef des Heiligenhauser Kulturbüros bittet dabei aber auch um gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer. Der PanoramaRadweg ist das Bindeglied zwischen RuhrtalRadweg im Norden und der Nordbahntrasse im Süden. Wir freuen uns also auch sehr auf die Gäste, die über den RuhrtalRadweg und der Nordbahntrasse ein Stück abwechslungsreicher Radkultur erleben möchten."

Gefeiert wird in Heiligenhaus, wie bereits im letzten Jahr, rund um den alten Bahnhof an der Westfalenstraße. Neben einer Hüpfburg für Kinder und kulinarischen Leckereien durch die anliegenden Gastronomen, gibt es eine Ausstellung und Demonstration von Fahrradtransportlösungen, Probefahrten mit Pedelecs, ein Velotaxi-Shuttle und durch den NFCH (Niederbergischer Fahrrad-Club Heiligenhaus e.V.) Informationen zu Fahrradtouren und Radreisen und Codierung als Diebstahlschutz. Auch die Mountainbiker des Heiligenhauser MTB-Teams stellen sich vor.

  • Wülfrath : Panorama-Radweg: Saison beginnt

Dies soll aber nur der Auftakt in eine Saison sein, in der auch die Stadtverwaltung das Fahrrad wieder in den Fokus rücken will. So will sie auch wieder das Stadtradeln hervorheben, das von Samstag, 19. Mai bis Freitag, 8. Juni, wieder Teams, als auch Einzelfahrer dazu aufruft, so viel Radkilometer zu sammeln, etwa auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder auch in der Freizeit, wie möglich.

Weitere Informationen dazu auf "http://www.stadtradeln.de" . Bereits am 1. Mai, startet eine ähnliche Aktion, die bis zum 31. August läuft: "Mit dem Rad zur Arbeit", hier bringen gemeinsam geradelte Kilometer auf dem Weg zur Arbeit sogar Gewinnchancen mit sich.

Außerdem plant das Stadtmarketing wieder besondere Radtouren in Kooperation mit der weißen Flotte Mülheim, bei denen Rad- und Schiffstouren wieder verbunden werden. Ebenso rührig bleibt der Niederbergische Fahrrad-Club Heiligenhaus (NFCH), der ebenfalls zu spannenden Fahrradtouren einlädt.

(sade)
Mehr von RP ONLINE