1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Drei Containerbrände bei Nacht

Zum zweiten Mal binnen weiger Wochen : Drei Containerbrände bei Nacht – 7500 Euro Schaden

In der Nacht zu Donnerstag (14. Mai) hat es in Heiligenhaus-Mitte dreimal gebrannt: Sowohl an der Hubertusstraße, als auch an der Rhön- und Grubenstraße wurden dabei nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen Müll- und Papiertonnen vorsätzlich in Brand gesteckt.

Erst am letzten April-Wochenende hatte es drei vergleichbare Brände binnen kurzer Zeit gegeben (unsere Redaktion berichtete). In der Folge hatte die Feuerwehr deutlich gemacht, mit welch immensem zeitlichen und personellen Aufwand Löscheinsätze in solchen Fällen verbunden sind.

Gegen 0.20 Uhr wurde die Polizei über die Rettungsleitstelle der Feuerwehr über einen in voller Ausdehnung brennenden Papiercontainer an der Hubertusstraße in Heiligenhaus informiert. Als die Polizeibeamten kurz darauf eintrafen, war die Heiligenhauser Feuerwehr bereits vor Ort und löschte den Brand. Allerdings hatten die Flammen aus dem Container bereits auf einen Unterstand übergegriffen und diesen vollständig zerstört. Zudem wurde auch eine unmittelbar daran angrenzende Garage durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen.

Glücklicherweise konnte die Feuerwehr jedoch verhindern, dass weiterer Schaden – insbesondere an einem benachbarten Wohnhaus - entstand und so Schlimmeres verhindern. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der bei diesem Brand entstandene Sachschaden auf eine Summe von rund 5000 Euro.

Noch während die Polizeibeamten vor Ort nach der Brandursache ermittelten, erhielt die Polizei nach eigener Mitteilung Kenntnis über einen weiteren Containerbrand, diesmal an der Rhönstraße. Hier hatte um 0:40 Uhr ein Zeuge das Feuer festgestellt und die Feuerwehr informiert. Auch hier konnte die Heiligenhauser Feuerwehr den Brand löschen, allerdings entstand ein Sachschaden an dem völlig zerstörten Container. Die Polizei schätzt die entstandene Schadenssumme auf eine Höhe von rund 2000 Euro.

Dreißig Minuten darauf brannte es dann erneut in Heilgenhaus-Mitte - und zwar an der Grubenstraße. Hier wurde augenscheinlich vorsätzlich eine Mülltonne in Brand gesteckt, wobei auch eine Straßenlaterne beschädigt wurde. Abermals löschte die Heiligenhauser Feuerwehr den Brand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro.

Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe geht die Polizei nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen zu den Brandursachen davon aus, dass die drei Brände in einem Tatzusammenhang stehen und wahrscheinlich von dem bzw. den gleichen Täter bzw. Tätern verursacht wurden. Konkrete Hinweise auf einen oder mehrere Täter ergaben sich jedoch bislang nicht, weshalb sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit wendet. Die Polizei fragt: Wer hat an einem der drei Brandorte in Heiligenhaus-Mitte verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann sonstige Hinweise auf den oder die Brandverursacher geben? Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus jederzeit entgegen unter der Rufnummer 02056 9312-6150.