Heiligenhaus braucht drei Punkte

Fußball : Heiligenhaus braucht drei Punkte

Der Bezirksligist liegt am Tabellenende. Jetzt kommt Dabringhausen.

Die SSVg Heiligenhaus steht nach drei Spieltagen in der Gruppe 2 der Fußball-Bezirksliga 2 ohne Punkt am Tabellenende. Das ist aber weiter kein Wunder, denn es handelt sich um eine völlig neu formierte Mannschaft, die sich erst finden muss. Am Sonntag (15 Uhr, Talburgstraße) kommt nun der TV Dabringhausen, der auf Rang 13 bei drei Zählern ebenfalls seine Sorgen hat.

Deniz Top, der erfahrene SSVg-Abwehrchef, bringt die Lage trotzdem sehr deulich auf den Punkt: „Die Dabringhausener müssen wir schlagen. Das können wir auch, wir sind stark genug. Wir müssen uns im hinteren Bereich verbessern. Die gesamte Mannschaft muss hinten helfen, engagiert mit verteidigen und den Ball schnell zurückholen. Das gelang bisher überhaupt nicht. Aber daran haben wir gearbeitet und nun hoffen wir, dass es erheblich besser läuft.“ Sein Trainer Monrem Orahhou gibt dem Innenverteidiger Recht: „Die gesamte Rückwärtsbewegung ließ bisher alle Wünsche offen. Das betrifft alle Spieler. Aber sie wissen, dass für die 13 Gegentore bisher in den drei Spielen alle verantwortlich sind. Was aber noch schlimmer ist: bekommen wir ein Gegentor, sind alle sofort geknickt. Dann klingelt es umgehend wieder bei uns und das Spiel ist verloren.“

Der 44-Jährige hat zusammen mit seinem Trainerfreund Mehmet Ali Aydemir alles herausgearbeitet entsprechend und an die Mannschaft weiter gegeben. Nun hofft das Duo, dass die gemeinsame Arbeit gegen Dabringhausen Früchte trägt. Angreifer Fathi Gecgel ist ebenso dabei wie der aus Lintorf gekommene Stürmer Ömer Bülbül und Sergen Derbeder. Der war zuletzt für den ASV Mettmann unterwegs, machte dann in seiner türkischen Heimat Urlaub und verstärkt nun die bisher so anfällige Deckung.

Das wiederum freut Deniz Top ganz besonders. „Gegen Dabringhausen haben wir immer eine gute Rolle gespielt. Da habe ich in bester Erinnerung und auch ein überaus gutes Gefühl, dass wir die ersten Punkte einfahren werden“, sagt Top. Der erste Sieg wäre im Tabellenkeller ein echter Befreiungsschlag. An die Kehrseite mag die SSVg derzeit lieber nicht denken.