Handtaschenraub in Ratingen

Ratingen: Handtaschenräuber auf der Dieselstraße unterwegs

(RP) Überfall am frühen Abend – die Polizei meldet einen weiteren Fall von Handtaschenraub. Am Donnerstag, gegen 19.20 Uhr, ging eine 44-jährige Ratingerin auf ihrem Heimweg über den Spielplatz im Hinterhof der Dieselstraße Nr. 8-18, als ein bislang unbekannter Täter ihr die mitgeführte Handtasche entriss.

Die Geschädigte wehrte sich, versuchte noch, unter lautem Schreien die Tasche festzuhalten, stürzte dabei aber zu Boden.

In diesem Moment nahm sie eine weitere Person wahr. Beide Unbekannten flüchteten mit ihrer schwarzen Damenhandtasche, in der sich unter anderem eine Geldbörse mit etwas Bargeld und ein Handy befanden, in Richtung Liebigstraße. Das Raubopfer blieb trotz des Sturzes glücklicherweise unverletzt. Das meldete die Polizei gestern.

Eine sofort nach Bekanntwerden eingeleitete Fahndung nach den Tätern und Suche nach der Beute verliefen bislang ohne Erfolg.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Im Polizeibericht werden die Unbekannten so beschrieben: beide männlich, beide etwa 1,70 Meter groß. Der Haupttäter hatte einen hellen Teint, eine schlanke Statur, trug eine weiße Kapuze auf dem Kopf. Außerdem eine Jacke mit roten Streifen und Schuhe mit roten Streifen oder Schnürsenkel. Der Mittäter war von kräftiger Statur und dunkel gekleidet.

Hinweise auf den aktuellen Fall in Ratingen West nimmt die Polizei in Ratingen unter Telefon 02102 / 9981-6210 jederzeit entgegen.

Mehr von RP ONLINE