1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Grundschüler spenden für ihren Club

Heiligenhaus : Grundschüler spenden für ihren Club

Dritt- und Viertklässler nutzen viele Angebote des Jugendfreizeitheims. Für den Rest des Monats ist noch viel geboten.

Der Martinsmarkt ist zwar schon eine Weile her, aber in der Grundschule Schulstraße ist die Erinnerung noch quicklebendig. Immerhin hatten sich dort Dritt- und Viertklässler für eine besondere Aktion stark gemacht, die erst gestern einen offiziellen Abschluss fand. Edelgard Eichberg, Chefin im Jugendfreizeitheim Club, nahm symbolisch eine 400-Euro-Spende entgegen. Diesen Erlös hatten die Kinder mit ihren Angeboten an Ständen auf dem vorweihnachtlichen Markt erzielt.

"Die Kinder wollten das Geld an einen Ort geben, den sie gut kennen - und der Club ist für viele unserer Schüler mit seinen Freizeitangeboten eine gefragte Adresse", sagte Schulleiterin Christina Hartmann. Als Verkaufsrenner erwiesen sich beim Martinsmarkt selbst gemachte Knetseifen in Pastellfarben mit Glitter. Aber auch die Schokocrossies waren schnell weg. Auch Eltern hatten mit viel Selbstgemachtem die Angebotspalette bereichert. Eichberg kam ihrerseits nicht mit leeren Händen in die Grundschule. Alle-Schulstraßen-Schulkinder bekommen freien Eintritt bei der großen Karnevalsdisco für Kinder an der Hülsbecker Straße. Was mit der Schülerspende genau gemacht wird, entscheidet der Förderverein des Clubs.

  • Alexander Oelze will seinen Teil zu
    Ratingen : „interaktiv“ gegen besten Keeper der Liga
  • Mehmet Aydemir.⇥RP-Foto: Blazy
    Fußball : SSVg Heiligenhaus entlässt Trainerduo
  • Die Corona-Pandemie schränkt den Sport wieder
    Der Sport in der Corona-Krise : Fußball-Spielbetrieb geht weiter – mit 2G oder PCR-Test

Für die Club-Chefin sind zu Jahresbeginn noch mehrere Dinge im Fluss. "Wir sind gerade dabei, unsere 8000 Programmflyer zu verteilen", sagte sie gegenüber unserer Redaktion. Und am 1. Februar kommt ein neuer Mitarbeiter - Nachfolger des langjährigen Chefs der Stadtranderholung, Thomas Dichiser. Ganz neues Thema für 2018: Mehr Zusammenarbeit mit dem Campus. Die Nachfrage der Studenten vor allem nach sportlich orientierten Kursen ist groß. Nachgedacht wird inzwischen über eine spezielle Stundentenermäßigung bei den Angeboten.

Darüber soll das klassische Angebot aber nicht zu kurz kommen. Für diesen Monat ist noch eine Menge geboten.

Kinderflohmarkt Am Freitag, 19. Januar beginnt um 16 Uhr die Anmeldung für den beliebten Kinderflohmarkt. Der findet am Sonntag, 28. Januar, von 12 bis 16 Uhr statt. Von Kleidung, Büchern und Spielen bis hin zur DVD kann alles verkauft und vor allem auch gekauft werden, was zu Hause fehlt oder überflüssig geworden ist.

Krabbelgruppe Die Tagesmütter der Großtagespflege Clubzwerge bieten ab Februar eine Krabbelgruppe im Club an. Hier können Eltern und Kinder spielen, krabbeln und voneinander und miteinander lernen. In gemütlicher Atmosphäre können sie sich austauschen, kreativ tätig werden und mit Spiel- und Bewegungsliedern gemeinsam schöne und entwicklungsfördernde Stunden verbringen. Die Krabbelgruppe richtet sich an Kinder im Alter von sechs Monaten bis eineinhalb Jahre. Beginn ist am 7. Februar von 10 bis 11 Uhr. Die Gebühr beträgt 45 Euro.

Breakdance In den Sommerferien 2017 ermöglichte der Kulturrucksack Heiligenhaus / Velbert einen besonders attraktiven Workshop für diejenigen, die Spaß an Bewegung und Tanz hatten: Breakdance für Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren. Top Rocking, Down Rocking, Powermoves...- die ersten Schritte für den Breakdance wurden gemacht. Jetzt kommt die Fortsetzung des Workshops. Angeleitet durch Felix Küpper (Urbanatics 2015, 2016, 2017) kann nun endlich da weitergemacht werden - oder aber es kann natürlich auch neu mit Breakdance angefangen werden. Immer dienstags von 16 bis 18 Uhr. Kursgebühr: 20 Euro.

Fit in Form In diesem Kurs wird Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Haltung und Muskulatur mit gezielten Übungen aus dem Functional Training verbessert und gesteigert. Durch den Einsatz kleiner Trainingsgeräte, wie Hanteln, Terrabändern, Brasils, Tubes und Steppern oder einfach nur unserem Körpergewicht sowie motivierender und unterstützender Musik wird dieser Kurs den Körper effektiv trainieren und in Form bringen. Ab sofort immer montags von 19.30 bis 20.45 Uhr.

Gitarrenkurse An alle, die eine Gitarre zu Hause haben, aber nicht weiter kommen, richten sich diese Kurse. In Kleingruppen ist ein intensives und dennoch kostengünstiges Lernen möglich, das vor allem Spaß machen soll. Der Kindergitarrenkurs beginnt am 15. Februar von 15.15 bis 16 Uhr.

Kindertheater Am Donnerstag, 25. Januar, tritt das KOM´MA Kindertheater mit dem Stück "Prinzessin Erbse" im Club auf. Die Vorstellung ist für Kinder ab vier Jahren geeignet.

Der Vorverkauf findet im Club, im Kulturbüro am Rathaus sowie unter www.neanderticket.de statt. Rückfragen für die anderen Kurse unter 02056 6483.

(RP)