Heiligenhaus: Gemeinde St. Suitbertus feiert ihren Dom

Heiligenhaus: Gemeinde St. Suitbertus feiert ihren Dom

Die Pfarrkirche wird in diesem Jahr 120 Jahre alt. Dazu hat der Förderverein "Unser Dom" - übers Jahr verteilt - ein großes Festprogramm aufgelegt.

Von Beginn an wussten Rolf Hitzbleck und sein Team im Förderverein genau, was sie wollten: "Als es 2007 an die Sanierung der Pfarrkirche St. Suitbertus ging, da war uns klar: Wir wollen nicht nur weiße Wände und neues Licht." Das war die Geburtssunde des Fördervereins Unser Dom". Dass die Pfarrkirche an der Hauptstraße so bezeichnet wird, ist übrigens keine humoristische Heiligenhauser Übertreibung, sondern beruht auf einer Erlaubnis des Erzbistums Köln. Nun ist St. Suitbertus nach wie vor kein Bischofssitz, aber die Arbeit des Vereins trug und trägt unabhängig davon reiche Früchte.

Seit Gründung haben wir rund 200.000 Euro an Spendengeldern zusammenbekommen - damit sind wir nicht unzufrieden", kommentierte Hitzbleck gestern. Für ihn und sein Team steht das Jahr 2018 nun wieder unter besonderen Vorzeichen. "120 Jahre Pfarrkirche - das mag zwar kein Jubiläum im engsten Sinn sein, trotzdem wollen wir unsere Kirche feiern", sagt er. Dazu hat der Förderverein ein Programm aufgelegt. Es beginnt am Sonntag, 22. April, 17 Uhr, mit dem Konzert des "Varietas Ensembles". Es besteht aus 14 jungen Musikern, Streichern, ergänzt durch Cembalo und Harfe. Zu hören sein werden Werke von Mendelssohn Bartholdy, Debussy, Händel und Mahler. Karten à 15 Euro gibt es im Vorverkauf im Pfarrbüro, im Kulturbüro und bei Schreibwaren Witte.

  • Heiligenhaus : 120 Jahre Dom - der Schatz liegt im Keller

Nach der Sommerpause, am Samstag, 1. September, 17 Uhr, kommt "Heavens Gate", die Big Band des Kölner Domradios, zu einem Gastauftritt. Tags darauf, 17 Uhr, spricht der Nevigeser Historiker Gerhard Haun über "Sakrale Nachkriegskunst in NRW". Das ist nach Hitzblecks Worten ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Geschichtsverein. Besonderen Schwerpunkt wird der Referent auf die Kunst in den Heiligenhauser Kirchen St. Suitbertus und St. Ludgerus legen. Beide sind eng verbunden mit den Namen der Künstler Buschulte und Winter. An diesem Wochenende wird auch der Nachfolger von Pfarrer Alfons Demand ins Amt eingeführt. Demand wird nach Hitzblecks Worten im Sommer in den Ruhestand verabschiedet - "und wir lassen ihn nach 15 Jahren nur sehr ungern gehen, wenn auch mit Verständnis". Kirchenführungen, Orgelführungen und Turmbesteigungen stehen am Sonntag, 9. September, auf dem Programm des Pfarrfestes. Es fällt datumstechnisch zusammen mit dem Tag des offenen Denkmals - und dem Oldtimertreffen auf der Hauptstraße. Zum Martinsmarkt im November denkt man im Verein über ein Lichterfest mit Markt statt, Details sind noch offen. Fest steht dagegen: Am Sonntag, 16. Dezember, 18 Uhr, beenden die Blechbläser des Ensembles "Brassonanz" musikalisch das Feierjahr. "Der Tipp, diese Gruppe zu holen", kam aus der Gemeinde", sagt Hitzbleck.

(RP)