1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Gemeinde in Ratingen feiert zwei Jubiläen

Weltlicher Blick : Heilig Geist startet eine Veranstaltungsreihe

Gemeinde Heilig Geist lädt ab 2. Oktober zu einer Veranstaltungreihe. Neben Musik, Film und einer Ausstellung gibt es zwei Jubiläen zu feiern: Der Eine Welt-Laden wird 30, die Pfadfinder 25 bJahre alt.

Die Kirchen im Kreis Mettmann öffnen am Freitag, 2. Oktober, ihre Türen zur Nacht der offenen Kirche. So auch in West am Maximilian-Kolbe-Platz. Das Motto hier: ÜberLebensKunst. Ein Konzert, ein Film und die Bilder der Ausstellung „Wohin gehst du, Mensch?“ laden dazu ein, das Leben neu in den Blick zu nehmen.

Der Film „Flow – Wasser ist Leben“ von Irena Salina (2008) zeigt, welch ein lebensnotwendiges Lebensmittel erster Güte das Wasser ist, das immer knapper wird, und dokumentiert eindringlich die Entwicklung und Auswirkungen dieser Wasserarmut.

Eröffnet wird in der Heilig Geist-Kirche die Ausstellung „Wohin gehst du, Mensch“ – ÜberLebensKunst in Zeiten der Globalisierung, die bis 15. Oktober zu besichtigen ist. Um 18.30 Uhr gibt es einen liturgischen Impuls zur Eröffnung auf dem Maximilian-Kolbe-Platz. Um 19 Uhr beginnt in der Versöhnungskirche ein Konzert mit Egon Arnaud. Anmeldungen per E-Mail.

martin.hanke@ekir.de">Ab 20.45 Uhr wird im Pfarrsaal Heilig Geist der Film „Flow – Wasser ist Leben“ gezeigt. Ein Taizé-Gottesdienst beendet die Nacht der offenen Kirchen um 23 Uhr.

Unter dem Motto „…so verändern wir die Welt…“ feiert die Gemeinde am Sonntag, 4. Oktober ein Jubiläum, das mit der Sonntagsmesse um 11.30 Uhr in der Versöhnungskirche gefeiert wird. Seit 30 Jahren verkauft der Eine Welt Laden in Heilig Geist fair gehandelte Produkte.

Der Pfadfinder-Stamm Kizito der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg in der Gemeinde Heilig Geist besteht am 7. Oktober 25 Jahre. Die kleine Gruppe von Pfadfindern lenkt den Blick auf eine internationale Bewegung, die für Solidarität und Verständigung weltweit einsteht; Coronabedingt, verschieben die Pfadfinder ihr großes Jubiläumsfest auf den 3. Juni 2021, dem Todestag von Kizito, dem jüngsten der Martyrer aus Uganda, dessen Asche in Heilig Geist deponiert ist.

Julia Merkelbach, Vorsitzende des Vereins ratingen-nachhaltig, berichtet am 14. Oktober, ab 19.30 Uhr im Pfarrsaal über Nachhaltigkeit im Alltag.

(RP)