Ratingen Fußgänger angefahren und geflüchtet

Ratingen · Am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr überquerte ein 36-jähriger Fußgänger aus Ratingen die Straße Lintorfer Markt, im Ratinger Ortsteil Lintorf. Auf der Fahrbahn hatte sich hinter einem Fahrzeug, welches auf einen gegenüber der Sparkasse liegenden Parkplatz abbiegen wollte, ein Stau gebildet.

Deshalb ging der Fußgänger zwischen den im Stau wartenden Fahrzeugen hindurch. Plötzlich setzte sich eines der wartenden Fahrzeuge in Bewegung. Die Fahrerin eines dunklen PKW VW Golf oder Polo mit Mettmanner Kennzeichen scherte aus, um links an dem zum Abbiegen bereit stehenden Fahrzeug vorbeizufahren.

Dabei kam es zur Kollision mit dem Fußgänger, der von dem PKW an einem Bein getroffen und dabei leicht verletzt wurde. Obwohl der Verletzte sich durch Rufen und Klopfen an eine Scheibe des Wagens bemerkbar machte, flüchtete die unbekannte Fahrerin des VW ohne sich um den Fußgänger zu kümmern. Der 36-Jährige begab sich selbst in ambulante ärztliche Behandlung.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise zur Identität der flüchtigen Unfallfahrerin vor. Diese war nach Aussagen des Verletzten etwa Mitte 20, vermutlich Südländerin und fuhr einen dunklen PKW VW Golf oder Polo mit Mettmanner Kennzeichen.

Sachdienliche Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

(ots)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort