Führung durch die Kindheitsausstellung in Hösel

Ratingen : Ausstellung erinnert an die Kindheit

(RP) Viel positive Resonanz hat die Sonderausstellung mit dem Titel  „Schaukelpferd und Zinnsoldaten. Kindheit und Jugend in Schlesien“ erhalten, weshalb sie nun bis zum 10. Mai  nächsten Jahres im Oberschlesischen Landesmuseum an der Bahnhofstraße in Hösel verlängert wurde.

Am Sonntag, 25. August, in der Zeit von 15 bis 16 Uhr gibt es nun erneut eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung.

Kleidung, Spielzeug, Objekte zur Säuglings- und Kinderpflege, Taufausstattung, Kommunion und Konfirmation, Fotografien, Briefe, Zeugnisse, Schulbücher, Kinderliteratur, Tagebücher und Schulchroniken werden zu einem Panorama des bewegten 19. und 20. Jahrhunderts verbunden – von der Geburt, den ersten Lebensjahren, der Schul- und Freizeit bis hin zur anschließenden Ausbildung.

Dargestellt wird der Alltag der Kinder, wozu auch das Zusammenleben verschiedener Religionen und Nationalitäten, zwei Weltkriege, Heimatverlust durch Umsiedlung, Flucht, Vertreibung oder das Leben im Kommunismus gehörten.

Im Anschluss an die Führung gibt es bei leckerem schlesischen Kuchen ausreichend Gelegenheit, sich mit den anderen Teilnehmern über eigene Kindheitserinnerungen auszutauschen.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter info@oslm.de oder unter Telefon 02102 9650. Der Preis beträgt 10 Euro pro Person (inklusive Eintritt, Führung sowie Kaffee und Kuchen). Wer nur an der Führung durch die Ausstellung teilnehmen möchte, zahlt 6 Euro.