1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Fohlenschau auf Gut Neudellerhof

Ratingen : Fohlenschau auf Gut Neudellerhof

Pferde gibt es viele, ein bekannter Sportpferdetyp wie die Reitpferdrasse Oldenburger zählt zu den renommiertesten, gelten sie doch als überdurchschnittlich gute Dressurpferde. Ebenso haben sie als Springpferde einige Meriten erworben.

Zum ersten Mal wird am kommenden Donnerstag, 9. Juli, ab 10 Uhr, auf Gut Neudellerhof nun eine Oldenburger Stuten- und Fohlenschau veranstaltet. Mit ein bisschen Glück sind dann auf Gut Neudellerhof die Stars von morgen zu sehen.

Der Termin ist so etwas wie ein muss für Züchter, wie Elke Rumpf sagt. Zusammen mit Marc Brügelmann veranstaltet sie die Schau. "Es ist ein Probelauf", zu dem bislang 15 Fohlen gemeldet wurden. Deren Mütter sind selbstverständlich auch mit von der Partie. "Das ist für eine solche Auftaktveranstaltung viel", Nachnennungen sind am Tag spontan möglich.

Aus Mönchengladbach, Meerbusch, Mettmann, Mülheim und Ratingen kommen die mindestens zwei Wochen, maximal sechs Monate alten Fohlen.

Insgeheim hofft natürlich jeder Züchter, dass es einen ganz großen Wurf gibt. "Ein Glücksfall für jeden Züchter" sind solche Ausnahmetalente. So wie es einst "Donnerhall" war - der war nicht nur als Dressurpferd international erfolgreich, sondern auch als Deckhengst. Ab 10 Uhr finden sich die Nachwuchsstars auf der Reitsportanlage auf einer sogenannten Dreiecksbahn ein. Die jeweiligen Vorführer lassen die Stuten traben, die Fohlen traben nebenher. In Einzelwertungen sowie einer weiteren Beurteilung im Schrittring vergeben die Zuchtwarte ihre Punkte. Dabei geht es um die Fohlenprämierung mit Auswahl zur Fohlen-Elite- und Herbst-Elite-Auktion.

Ein Brennbeauftragter setzt dann so etwas wie das Gütesiegel auf den linken Hinterschenkel. Oldenburger Dressurpferde tragen ein "O" wie "Oldenburger" mit stilisierter Krone, Sprungpferde prinzipiell das gleiche Emblem. Nur, dass das "O" noch ein kleines "S" - für "Springpferd" - umrundet.

(von)