1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Film zum Weltfrauentag in Heiligenhaus

Heiligenhauser Kooperation : Zum Weltfrauentag im Club: Film mit Maren Eggert

Das wird ein Abend mit besonderem Hintergrund im Club. Zum Weltfrauentag gibt es dort den Film „Ich bin Dein Mensch“ zu sehen, gedacht auch als Abend des Dankes.

(RP) Anlässlich des Weltfrauentages am Dienstag, 8. März, zeigt die Frauen-Union in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten Veronika Kautz, dem Club und dem Kulturbüro der Stadt den Film „Ich bin Dein Mensch“. Er läuft am Donnerstag, 10. März, 20 Uhr, im Club an der Hülsbecker Straße.

Zugleich will man, wie FU-Vorsitzende Uschi Klützke sagt, zurück schauen auf zwei Jahre Corona-Pandemie. „Diese Jahre haben uns allen viel abverlangt, darunter auch den Frauen. Sie haben in systemrelevanten, oft schlecht bezahlten Berufen im Krankenhaus, auf der Intensivstation, im Pflegeheim und an der Supermarktkasse für die Grundversorgung unserer Gesellschaft während der Krise gesorgt, sowie die unbezahlte Sorgearbeit zu Hause geleistet.“ Den Weltfrauentag sehen die Organisatorinnen als guten Anlass, um „Danke“ zu sagen.

Rund um diesen internationalen Frauentag (teilweise auch Weltfrauentag, Frauenkampftag, Frauenwelttag oder einfach Frauentag genannt) demonstrieren Frauen weltweit für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung von Frauen. „Ich bin Dein Mensch“ nach der Erzählung von Emma Braslavsky ist gleichzeitig Science-Fiction, Drama und Komödie.

  • Im Kreis Kleve gibt‘s verschiedene Veranstaltungen
    Kreis Kleve : 111 Jahre Weltfrauentag in Deutschland
  • Darum sollten am 8. März alle mitfeiern : Entstehung und Bedeutung des Weltfrauentages
  • Die Gleichstellungsbeauftragten aus dem Kreis Heinsberg
    Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Heinsberg : „Die Unbeugsamen“ zum Frauentag

Zum Film: Obwohl Alma (Maren Eggert) wenig davon hält, erklärt sie sich bereit, für die Ethikkommission einen Bericht zur Frage abzugeben, ob man humanoide und kaum vom Menschen zu unterscheidende Roboter in Deutschland zulassen soll, und am dafür nötigen Experiment teilzunehmen. Denn für ihre Forschung am renommierten Berliner Pergamonmuseum kann sie die ihr im Gegenzug in Aussicht gestellte Förderung dringend brauchen.

Die Schauspielerin Maren Eggert ist im Rahmen der Berlinale mit dem Silbernen Bären für die beste Darstellung – in ihrer Rolle als Alma – ausgezeichnet worden.

Kartenreservierung für den besonderen Kinoabend per E-Mail an mail@derclubheiligenhaus.de. Es steht nur ein begrenztes Platzangebot zur Verfügung.