1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ferienprogramm in Ratingen nur in kleinen Gruppen

Statt Stadtranderholung : Ferienprogramm gibt's nur in kleinen Gruppen

Eltern können ihre Kinder online anmelden. Ab dem 8. Juni werden die Plätze dann per Losverfahren vergeben. Es wird eine Warteliste geben.

(jün) Auch wenn die günstige Entwicklung der Corona-Pandemie aktuell zu immer mehr Lockerungen führt, können auch in diesem Sommer ausschließlich alternative Ferienmaßnahmen angeboten werden. Gleichwohl ist es dem städtischen Jugendamt gelungen, ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen, um den Kindern trotz der weiterhin unsicheren Zeiten in den Sommerferien ein paar unbeschwerte Tage zu ermöglichen.

Hintergrund: Die Entscheidung, ob die beliebten Kinder-Ferienangebote Stadtranderholung, Sommerzwerge und Zirkusprojekt im gewohnten Umfang und in bewährter Form durchgeführt werden können, musste vor gut zwei Wochen getroffen werden – also zu einem Zeitpunkt, zu dem es aufgrund der Bundesnotbremse und eines hohen Kreis-Inzidenzwertes keinerlei Planungssicherheit gab.

Das alternative Ferienangebot in Ratingen richtet sich an Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren in insgesamt 18 Gruppen und findet während der gesamten sechs Ferienwochen vom 5. Juli bis zum 13. August statt, jeweils montags bis freitags von 9 bis 16.30 Uhr. Die Kinder sind in unterschiedlichen städtischen Jugendzentren in allen Ratinger Stadtteilen untergebracht und können ein abwechslungs- und erlebnisreiches Ferienprogramm erleben. Um vielen Kindern eine Teilnahme zu ermöglichen, kann jeweils nur eine Woche gebucht werden. 

  • Die Landesregierung will einkommenschwache Familien gezielt
    Corona-Krise : NRW legt Ferienprogramm für besonders belastete Familien auf
  • Der Tuppenhof öffnet am Sonntag wieder
    Museum öffnet wieder : Tuppenhof startet mit „literarischem Kaffeeklatsch“
  • Dieses Bild hat unser Fotograf Markus
    Bürger kommen kaum noch mit : Neue Corona-Regeln sorgen für Verwirrung im Kreis Kleve

Selbstverständlich werden die Vorgaben des Landes zu Hygienevorschriften und Abstandsregelung bei der Planung und Umsetzung der Sommerferienangebote berücksichtigt. Unter der aktuell geltenden Coronaschutzverordnung ist jeweils am ersten und dritten Tag der gebuchten Ferienwoche ein Corona-Negativtest erforderlich, um teilnehmen zu können. Zurzeit befindet sich der Kreis Mettmann in der Inzidenzstufe 3. Daher sind momentan fünf Teilnehmerplätze je Gruppe geplant. Allerdings könnten die Angebote noch kurzfristig in Bezug auf Gruppengröße und Ausflugsmöglichkeiten erweitert werden, sollte die Entwicklung der Corona-Pandemie dies möglich machen.

Interessierte können sich für das alternative Sommerferienangebot ab sofort anmelden, und zwar online über die städtische Homepage: https://www.unser-ferienprogramm.de/ratingen/index.php. Eine erste Platzvergabe erfolgt per Losverfahren nach dem 8. Juni. Sollte die Teilnehmerzahl erhöht werden können, können weitere Kinder von der Warteliste berücksichtigt werden. Diese werden dann informiert.

Das Ferien- und Freizeitprogramm wird für Ratinger Kinder, oder für Kinder die eine Ratinger Schule besuchen angeboten. Falls nicht alle Plätze ausgebucht sind, können auch Kinder von außerhalb teilnehmen.

Für Rückfragen steht Anna Bieber vom Jugendamt unter Telefon 02102 550-5134 gerne zur Verfügung.