Ratingen: FDP kritisiert Kirmes-Getöse auf dem Weihnachtsmarkt

Ratingen: FDP kritisiert Kirmes-Getöse auf dem Weihnachtsmarkt

FDP-Fraktionschefin Hannelore Hanning hat die musikalischen Rahmenbedingungen auf dem Weihnachtsmarkt scharf kritisiert. Zu bestimmten Tageszeiten gehe es auf dem ansprechend gestalteten Weihnachtsmarkt zu wie auf einer Kirmes.

Die nett geschmückte Weihnachtsbühne werde dann komplett fremdbestimmt. Harte Beatklänge sowie durchdringende Bässe störten jegliche Stimmung, bis hinein in die nahe gelegene Kirche St. Peter und Paul. Dies habe sie am vergangenen Samstagabend erlebt, an dem in der Kirche der Kammerchor der Stadt Ratingen sein Adventskonzert veranstaltete.

Dass Chöre und Orchester zur Weihnachtszeit Darbietungen von hoher musikalischer Qualität anbieten, sei eine der schönsten Seiten der Weihnachtszeit und habe in Ratingen eine lange Tradition. Doch leider sei diese exzellente Darbietung durch die Beschallung vom Weihnachtsmarkt, wahrgenommen als fürchterliches Kirmesgetöse, massiv gestört worden. Es sei schwer verständlich, dass es den Organisatoren der beiden Veranstaltungen nicht gelungen sei, diese Beeinträchtigung zu vermeiden.

(kle)