1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Digitales Projekt : FDP diskutiert digital mit den Bürgern

Digitales Projekt : FDP diskutiert digital mit den Bürgern

Die Premiere mit Generalsekretärin Linda Teuteberg war ein Erfolg. Man will das Format fortführen.

Die Euphorie bei den Liberalen ist spürbar. „Wir sind überwältigt von dem großen Zuspruch, den wir bei unserem neuen Online-Format ,FDP Ratingen live@home’ bekommen haben“, betont Dr. Markus Sondermann, Bürgermeister-Kandidat der FDP Ratingen.

„Gerade in Zeiten der Coronakrise und den damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen ist es wichtig, für die Bürger weiter ansprechbar und erreichbar zu sein. Wir haben mit dem Format ,FDP Ratingen live@home’ ein Online-Format gefunden, mit dem wir nah in Bild und Ton bei unseren Mitgliedern und allen Bürgern sind.“

Nun hat die Premiere stattgefunden: Bei der ersten Veranstaltung war als Referentin die Generalsekretärin der Freien Demokraten, Linda Teuteberg, zugeschaltet. Seit 2019 ist Teuteberg als Generalsekretärin für viele zentrale Fragen der Parteiführung – von organisatorischen Aspekten bis zur sogenannten Kampagnenerstellung – federführend verantwortlich.

In ihrem Eingangsstatement skizierte sie zum Thema „Die Coronakrise in Deutschland” die aktuelle politische Situation und die Sichtweise der FDP-Bundespartei. Dabei machte sie deutlich, dass gerade bei den erforderlichen beschränkenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie aus Sicht der FDP immer auch die Freiheitsrechte der Bürger berücksichtigt werden müssen.

In der anschließenden Diskussionen kamen viele Teilnehmer zu Wort – mit zahlreichen Anregungen und Fragen. Insbesondere auch die Fragen zu den Kriterien zur Lockerung der Beschränkungen und zu der geplanten Tracking-App wurden ausführlich und teilweise kontrovers diskutiert. Die digitale Veranstaltung endete nach rund anderthalb Stunden.

„Am Anfang waren wir skeptisch, ob dieses Format der Online-Veranstaltung aufgegriffen wird“, so Alexander Steffen vom Vorstand der FDP Ratingen und maßgeblich für die Organisation des neuen Formates verantwortlich. „Die lebendige Diskussion mit den vielen Mitgliedern und Bürgern hat uns bestätigt, dass wir weitere Veranstaltungen in diesem Format durchführen.“ Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist möglich über Computer, Tablet oder Smartphone. Gerne können sich Interessierte melden: vorstand@fdp-ratingen.de. Man versendet dann einen Link, mit dem die Teilnahme möglich sein wird. Auch in den nächsten Wochen finden weitere digitale Veranstaltungen statt.

Für die Liberalen ist dieses neue Diskussionsformat durchaus von Bedeutung: Wie es an der Spitze der FDP – es sind ja schließlich mehrere Vorstandsmitglieder zurückgetreten – weitergeht, ist zumindest offiziell noch nicht klar. Man befinde sich in den Planungen, hatte Sondermann vor einiger Zeit betont. Er strebt auch das Amt des Parteivorsitzenden an. „Letztlich wäre das ja konsequent“, sagte der Anwalt, der als neuer Hoffnungsträger der Liberalen Bürgermeister Klaus Pesch ablösen soll.