Ratingen: Fahrrad-Sternfahrt: Ratingen dabei

Ratingen : Fahrrad-Sternfahrt: Ratingen dabei

Von mehr als 40 Startpunkten im Land geht es am Sonntag nach Düsseldorf.

Ost (RP) Die sechste Fahrrad-Sternfahrt NRW des ADFC steigt am Sonntag, 6. Mai. Das Motto 2018 lautet: "Stadt. Rad. Luft!". Das heißt: Der ADFC ist überzeugt, dass wir in der Stadt nur mit dem Rad wieder gute Luft zum Atmen bekommen.

Von mehr als 40 Startpunkten aus machen sich Tausende Radfahrer auf den Weg nach Düsseldorf, um für ein fahrradfreundliches NRW zu demonstrieren. Das Zukunftsziel: breite und geschützte Radwege, gute Hauptrouten quer durch die Städte auch als Radschnellwege, Tempo 30 in der Innenstadt sowie genügend Fahrradabstellanlagen in allen Stadtteilen. Fußgänger und Radfahrer können und wollen mit ihrer klimafreundlichen und gesunden Art der Mobilität in Alltag und Freizeit einen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Luftqualität in den Innenstädten leisten. An diesem Tag nehmen sich die Fahrräder den gesamten Verkehrsraum: Autos, Motorräder und Lkw halten Abstand, an keiner roten Ampel heißt es Stopp: Für die Sternfahrt eskortiert die Polizei die Radfahrer über Kreuzungen, Brücken und Tunnel.

Freie Fahrt gibt es deshalb auch für die Ratinger, die sich ab 13 Uhr an der Rückseite des S-Bahnhof Ratingen Ost (Josef-Schappe-Straße) sammeln. Unter Leitung des ADFC-Tourenleiters Helmut Löffelmann geht es gemeinsam um 13.15 Uhr auf den Weg zum Sammelpunkt am Staufenplatz in Düsseldorf. Zielpunkt aller Teilnehmer ist dann der Johannes-Rau-Platz, wo um 15 Uhr eine Kundgebung stattfindet und Gelegenheit zur Stärkung besteht.

Anschließend führt die Abschlussrunde alle Teilnehmer durch die City bis zum Rheinufer. Highlight dieser Fahrraddemo ist die Durchfahrt des Rheinufer-Tunnels ohne störenden Kfz-Verkehr.

(RP)
Mehr von RP ONLINE