1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Experte entdeckt farbenprächtige Schmetterlingsart in Heiligenhaus

Heiligenhaus : Experte entdeckt farbenprächtige Schmetterlingsart

Das Kleine Nachtpfauenauge dürfte wohl zu einem der schönsten Nachtfalter Deutschlands zählen.

(RP) Der Heiligenhauser Faltereyperte Dietmar Borbe freut sich über einen Fund: „Das Kleine Nachtpfauenauge (Saturnia pavonia) dürfte wohl zu einem der schönsten Nachtfalter Deutschlands zählen. Mit knapp acht Zentimetern Flügelspannweite zählt es zu den größten Nachtfaltern bei uns. Zum ersten Mal konnte ich ein solches Exemplar bei uns in Heiligenhaus und Umgebung nachweisen.“

Nachtpfauenaugen gehören zu den Pfauenspinnern, einer Familie, die hauptsächlich in den Tropen sehr zahlreich vertreten ist. Aufgrund seiner vorwiegend nächtlichen Lebensweise sind sie auch deshalb selten zu sehen. Ihre Farbenpracht verleiht ihnen ein fast exotisches Aussehen. Bei Gefahr spreizt dieser Nachtfalter seine Flügel. Dabei werden seine 4 auffallenden Augenflecken gut sichtbar. Sie sollen potentielle Feinde abschrecken, ein Verhalten, das in der Biologie als Mimikry bezeichnet wird. Da er nur verkümmerte Mundwerkzeuge besitzt, kann er auch keine Nahrung aufnehmen. Seine Energie zum eingeschränkten Fliegen hat er im Raupenstadium durch intensives Fressen aufgenommen. Zwangsläufig lebt er auch nur wenige Tage.. In dieser Zeit müssen die Männchen ein Weibchen zur Fortpflanzung finden. Das ist sicher nicht leicht, aber die Natur hilft. Weibchen sitzen irgendwo in der Umgebung und warten und warten. Dabei verströmen sie einen für menschliche Wahrnehmung überhaupt nicht festzustellenden Sexuallockstoff. Für Männchen ist das überhaupt kein Problem. Partner finden sich innerhalb von Minuten.

Als hauptsächlicher Lebensraum dieses versteckt lebenden Falters gelten Mischwaldränder mit Gebüschgruppen auf kalkreichem Untergrund, gerne versetzt mit Schlehen.. Solche Biotope findet man u.a. auch auf dem weitläufigen Gelände des Golfclubs Hösel.