An(ge)dacht: Es ist auf jeden Fall eine spannende Zeit

An(ge)dacht: Es ist auf jeden Fall eine spannende Zeit

"Geschafft", sagt die Mitarbeiterin des Kaufhauses, "die Paletten für das Weihnachtsgeschäft sind aufgebaut und mit der Deko für Weihnachten beladen: Engel, Sterne, Lichterketten, alles da. Es kann losgehen!" Die Martinsgänse haben es schon zu spüren bekommen. Sie sehen ziemlich gerupft aus. Vielen von uns steht das noch bevor: Emotional, nervlich und wohl auch finanziell ziemlich gerupft werden wir Weihnachten entgegen taumeln, dann, wenn die Paletten mit der Deko leergekauft sind.

Es gibt schon noch einige Inseln zum Verweilen bis dahin: den Volkstrauertag am Sonntag, den Buß- und Bettag am kommenden Mittwoch, zum Beispiel. Dann nimmt die heiße Zeit des Jahres Fahrt auf. Aber Stress kann ja auch positiv sein. Man lebt und ist gefordert, wird gebraucht, lässt sich einspannen. Eine spannende Zeit auf jeden Fall, diese Wegstrecke durch den Advent auf Weihnachten zu, in jeder Hinsicht eine bewegende Zeit. In ihr wird man wieder viel von einem alten Bekannten hören: Jesus aus Nazareth. Die Erinnerung an ihn ist in diesen Wochen wohl präsenter als je im Jahr. "Der blieb immer schön chillig, wenn der Stress kam", sagt Nicole, 16. So kann man es auch sehen... Ein Wegbegleiter der besonderen Art, dieser Mann. Unterwegs zu vielen Menschen, suchte er das Gespräch mit ihnen, aber drängte sich nicht auf. Sehr souverän und ziemlich entspannt.

Er hatte keine Angst vor den Fragen und Zweifeln seiner Zeitgenossen und gab eine sehr schöne Auskunft darüber, was ihn im Innersten bewegte, was ihm wirklich wichtig war, was für ihn Menschsein ausmachte: "Lebenskraft ist stärker als Todesmacht. Gott sei Dank." Diese Auskunft konnte aber schon damals nur wegweisend werden, wenn nicht zu viel Deko rumlag.

ULRICH KERN IST PFARRER VON HEILIG GEIST.

(RP)