1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Es gibt ein Wiederhören mit Fresh Familee aus Ratingen

Musik in Ratingen : Ratinger lässt Hip Hop wieder aufleben

Tahir (Tachi) Cevik lädt am Samstag, 4. Dezember zu einer Hip-Hop-Jam ins Kulturloft nach West. Zu Gast sind Musiker aus der Region. Es gibt auch ein Wiederhören mit Fresh-Familee-Songs.

Ende der 80er Jahre waren Ratinger Hip-Hop-Jams legendär. „Ein DJ hat aufgelegt und gescratcht, jeder konnte sich das Mikrofon schnappen und rappen oder Breakdance vorführen und auf vorbereiteten Folien Graffiti präsentieren“, erinnert sich Tahir (Tachi) Cevik. Gemeinsam mit der Band Fresh Familee war der Ratinger seinerzeit Wegbereiter des deutschen Hip-Hop und machte auf diesem Weg auch die Dumeklemmerstadt bekannt. Was ihn heute noch wundert: „Diese Jams waren immer rappelvoll, und das ohne Internet und Mobiltelefon.“

An diese Zeit will Tachi jetzt wieder anknüpfen. „Die Ratinger Hip-Hop-Szene ist immer noch sehr aktiv“, weiß er. Also ließ er einige persönliche Kontakte aufleben und lud Musiker aus Ratingen und der Umgebung zu einer Veranstaltung ins Kulturloft Am Sandbach 33 nach West ein. „Ich freue mich schon seit Monaten auf den Abend“, verrät der Musiker. Coronabedingt musste der Abend bereits einmal verschoben werden. Jetzt soll das zwanglose musikalische Zusammenspiel am Samstag, 4. Dezember, ab 19 Uhr über die Bühne gehen.

  • Peter Köppen.⇥RP-Foto: Archiv/Blazy
    Fußball : Ratingen 04/19 II gewinnt Testspiel
  • Mohammad Ahmad (l.) ist einer der
    Ratingen : Ratinger Syrer danken Angela Merkel
  • Piet von der Forst ist 2000.
    2000. Mitglied : Ratinger Radler ist ADFC-Jubiläumsmitglied

„DJ Killa Calles wird von Underground bis Mainstream eine bunte Mischung auflegen“, kündigt Tachi an, der den Abend moderiert. Mit Fourgruppe stehen Düsseldorfer und Ratinger Rapper gemeinsam auf der Bühne. Aus Marokko kommt Eddie Ali. „Er bringt sehr modernen Rap mit Witz und Pop-Charakter auf Englisch und Französisch mit“, so Cevik. Mit Canuto klingen auch sozialkritische Töne an. Der Düsseldorfer wird am Samstag sein neues Album vorstellen. Der Ratinger Flaze sei einer der wenigen Rapper, die mit hohem Tempo und trotzdem sauber und stilsicher rappen können, so Cevik.

Längst kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Szene ist Tice. Aufgewachsen in Velbert Langenberg, lebt die Musikerin heute in Düsseldorferin. Eine Jam-Session in der Landeshauptstadt brachte 2014 den Durchbruch. Zwei aufeinanderfolgende Alben mit deutschen Texten und die Zusammenarbeitet mit Rap-Urgesteinen machten Tice zu einer etablierten Größe. „Oft melancholisch, immer ehrlich“, beschreibt Cevik ihre Musik.

Musikalisch hat sich Tachi – zumindest in Ratingen – in den letzten Jahren rar gemacht. „Ich stand bei Jams immer wieder auf der Bühne, das letzte Konzert in Ratingen hatte ich 2000 bei der Zeltzeit“, sagt der Rapper. Seit dem Ende von Fresh Familee ist er festes Mitglied von Jazzkantine und tourt mit der Truppe, die Jazz- und Hip-Hop-Elemente vereint, durch ganz Deutschland.

Immer mal wieder werden Rufe laut, den Mitbegründer von Fresh Familee mal wieder live zu erleben. Dieser Wunsch wird nun am Samstag erhört. Tachi präsentiert einige alte Stücke – unter anderem Ahmet Gündüz, mit dem die Band seinerzeit bekannt wurde – und aktuelle Songs. „Ich habe deutlich mehr Lampenfieber als sonst, weil ich wieder in meiner Heimatstadt auf der Bühne stehe“, gibt Tachi zu. „Aber ich habe Lust darauf.“ Kommt die Veranstaltung bei den Besuchern gut an, ist eine Wiederholung nicht ausgeschlossen. Nach der Show können sich die Besucher nach gewohnter Manier selbst präsentieren.

Einen Vorverkauf gibt es nicht, die Karten zum Preis von zwölf Euro werden ausschließlich an der Abendkasse verkauft. Es gilt 2-G Plus. Geimpfte und Genesene müssen sich also zusätzlich testen lassen.

Ratinga Hip Hop Jam, Samstag, 4. Dezember, 20 Uhr, Kulturloft Ratingen, Am Sandbach 33