Ratingen: Erzbistum bildet Chorleiter aus

Ratingen: Erzbistum bildet Chorleiter aus

Für viele Gottesdienste ist ein Kinderchor bereichernd.

Das Erzbistum Köln bietet nach den Sommerferien eine neue, niederschwellige Ausbildung zur Kinderchorleiterin/zum Kinderchorleiter an. Dies teilte man jetzt in einem Schreiben mit.

Für viele Gottesdienste ist es bereichernd, wenn ein Kinderchor den Gottesdienst mitgestaltet. Und auch aus pastoraler Sicht ist solch eine Chorgruppe ein wichtiger Bestandteil einer Gemeinde, bietet sie doch der in diesen Zeiten ohnehin nicht einfachen Kinder- und Jugendarbeit eine weitere Facette - und eröffnet dem Kirchenmusiker die Chance einer strukturierten, aufbauenden Chorarbeit.

Doch nicht immer kann dies allein von einem hauptamtlichen Kirchenmusiker geleistet werden. Dann sind nebenamtliche oder ehrenamtliche Chorleiter gefragt. In der neuen Ausbildung werden Interessierte an zehn Samstagen (in Köln) und im Chormentorat (in Wohnortnähe) innerhalb eines Kalenderjahres auf die Leitung eines Kinderchores vorbereitet. Dazu ist mindestens eine gute Singstimme notwendig - das Beherrschen eines Instrumentes wäre hilfreich, ist aber nicht Voraussetzung.

Angesprochen sind vor allem Grundschullehrer, Erzieher, Fachkräfte in der Offenen Ganztagsschule, aber auch alle anderen Interessierten, hieß es in einem aktuellen Schreiben.

Die Kandidaten lernen neben Schlagtechnik, Liturgik und der Kölner Chorschule vor allem die didaktische Umsetzung innerhalb einer Probe.

Nach einem ersten Kontaktgespräch erfolgt die Anmeldung bis 15. Juni 2018. Die Teilnehmer zahlen für die gesamte Ausbildung einen pauschalen Kostenbeitrag von 150 Euro.

Informationen zu der niederschwelligen Ausbildung gibt es bei Regionalkantor Matthias Röttger, Tel.: 02104-74671, matthias.roettger@gmx.de oder bei der Stabsstelle Kirchenmusik im Erzbistum Köln (0221/1642-1166, michael.koll@erzbistum-koeln.de).

(RP)