1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Eltern können mit dem Baby ins Museum kommen

Ratingen : Eltern können mit dem Baby ins Museum kommen

Mit dem Hund ins Museum, das gibt's unter anderem im Neanderthalmuseum in Mettmann. In Ratingen sollen Eltern künftig mit Baby eine Auszeit nehmen: Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, startet am Dienstag, 26. Juni, um 11.15 Uhr die neue Veranstaltungsreihe "Baby im Museum".

Dann heißt es: Wickeltasche gepackt und ab in die neuen Ausstellungen.

An jedem letzten Dienstag im Monat, mit Ausnahme der Feiertage, können frisch gewordene Eltern mit ihrem Nachwuchs im Alter von null bis zwei Jahren eine kleine Auszeit vom Babyalltag nehmen. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch die aktuellen Sonderausstellungen oder die stadtgeschichtliche Abteilung - jeweils mit fachkundiger Führung - ist Abwechslung angesagt. Das Baby kommt dabei einfach mit, ob im Kinderwagen oder im Tragetuch. Wickel- und Stillmöglichkeiten sind vorhanden. Im Anschluss an die 45-minütige Führung besteht die Möglichkeit, sich untereinander bei einem Kaffee auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Bei schönem Wetter lädt der idyllische Innenhof des Museums zum Entspannen ein.

  • Kunst von Hartmut Neumann : Mittagsführung im Museum Ratingen
  • New York : Rockefellers Kunstsammlung kommt unter den Hammer
  • Düsseldorf : Kunstsammlung NRW will sich öffnen

Das Thema der ersten Führung ist die Ausstellung "Check-up. Die Sammlung mit ihren Neuzugängen". Diese Sonderschau präsentiert wichtige Werke aus der städtischen Kunstsammlung und Neuzugänge, die als Dauerleihgaben sowohl des Landes, als auch von privat die Sammlung bereichern.

Die Teilnahmekosten betragen vier Euro pro Erwachsenen inklusive der Führung. Das Museum bittet um eine kurze vorherige Anmeldung telefonisch unter 02102/550-4180 oder per E-Mail an museum@ratingen.de.

Infos: www.ratingen.de.

(RP)