1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Kriminalität : Einbrüche über Weihnachten

Kriminalität : Einbrüche über Weihnachten

Unbekannte steigen in Hösel und Tiefenbroich ein. In einem Fall kam Schmuck weg.

(RP) In der Zeit vom Freitagmittag bis zum Montagabend (23. Dezember) nutzten ein oder mehrere bislang unbekannte Straftäter die Abwesenheit der Bewohner, um in eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Straße Eickelscheidt in Hösel einzusteigen. Offenbar unbemerkt von Hausbewohner, Nachbarn oder anderen Zeugen, wurde das Dach einer Garage erklettert. Man erreichte ein Fenster, öffnete es gewaltsam und stieg ein. Was aus den Wohnräumen verschwand, steht aktuell noch nicht abschließend fest.

In der Zeit vom frühen Samstagmorgen bis zum Dienstagmittag (Heiligabend) kam es am Clarenbachweg in Hösel ebenfalls zu einem Einbruch. Auch dort wurde die mehrtägige Abwesenheit der Bewohner genutzt. Durch eine mit Werkzeuggewalt aufgehebelte Terrassentüre gelangten der oder die Straftäter in ein Reihenhaus. Gleich mehrere Räume darin wurden betreten, Schränke und Schubladen wurden durchsucht. Welche Beute der oder die Einbrecher machten, steht aktuell noch nicht genau fest.

  • (Symbolbild)
    Einbrecher in Kaarst : Unbekannte erbeuten Schmuck
  • Hilden : Einbrecher erbeuten Schmuck
  • Klinikum Niederberg : Freiwilliger Einsatz: Helios-Mitarbeiter helfen im Ahrtal

Am 23. Dezember kam es zwischen 11 und 22.15 Uhr an der Straße Am Feldkothen in Tiefenbroich zu einem Tageswohnungseinbruch. Auf noch unbekannte Art und Weise gelangten der oder die Täter in das üblicher Weise verschlossene Mehrfamilienhaus. Offenbar unbemerkt von anderen Hausbewohnern, wurde eine Wohnungstüre in der ersten Etage gewaltsam geöffnet. Der oder die Einbrecher durchsuchten die Räume und entkamen mit Schmuck in noch nicht genau bekanntem Gesamtwert. Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110.