1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Homberg: Dreck weg: Homberger Bürger räumen auf

Homberg : Dreck weg: Homberger Bürger räumen auf

Für kommenden Samstag, 17. März, 11 bis 14 Uhr, lädt die Homberger SPD zum elften Homberger "Dreck-weg-Tag" ein. Vorsitzende Anne Korzonnek: "Wir möchten gemeinsam mit Bürgern die Ärmel aufkrempeln und Flächen von Müll befreien, die von der öffentlichen Reinigung nur selten erfasst werden und somit dazu beitragen, dass Homberg sauberer wird." Im vergangenen Jahr haben etwa 200 Homberger gut zwei Tonnen Müll gesammelt.

Die Pfadfinder werden wieder tatkräftig mitmachen. Die Stadtverwaltung stellt Warnwesten, Handschuhe, Greifer und Müllsäcke bereit. An die Sammler werden Stadtpläne verteilt. Die Mitarbeiter des Baubetriebshofes werden die Säcke einsammeln. Außerdem wird auch unhandlicher Sperrmüll eingesammelt: Die Fundorte können von den Sammlern mitgeteilt werden.

Der Bezirkspolizeibeamte Peter Kohl wird an Gefahrenpunkten die Sammler sichern. Treffpunkt ist an der Christian-Morgenstern-Schule. Dort können sich dann anschließend die fleißigen Sammler gratis stärken. Es gibt Kuchen und Grillwürstchen sowie kalte und warme Getränke. Als Dankeschön für die Kinder steht "Felix, das Spielmobil" bereit.

Auch in diesem Jahr gibt es eine Tombola mit vielen Preisen. Der Hauptpreis ist eine dreitägige Reise für zwei Personen nach Berlin, gestiftet von der SPD-Bundestagsabgeordneten Kerstin Griese. Die Preise werden gestiftet von Düsseldorfer, Ratinger und Homberger Firmen, Geschäftsleuten und Privatpersonen.

(RP/anch)