Ratingen: Die SPD Ratingen trauert um Wilhelm Evers

Ratingen: Die SPD Ratingen trauert um Wilhelm Evers

Wilhelm Evers, langjähriger SPD-Fraktionsvorsitzender, ist am Dienstagabend im Alter von 88 Jahren gestorben. Das teilte sein Bruder Manfred Evers mit. Mit Evers verliert die SPD einen sozial engagierten Menschen, der in 35 Jahren als Ratsmitglied sowohl die SPD als auch die Stadt prägte. Als Fraktionsvorsitzender brachte sich Evers von 1977 bis 1994 in die Arbeit der Ratsfraktion, das politische Leben und die Entwicklung der gesamten Stadt ein. Unvergessen ist sein Einsatz für den Stadtteil Ratingen West, den er von 1970 bis 1999 auch als Vorsitzender des Bezirksausschusses West maßgeblich mitgestaltet hat.

Evers war Betriebsratsvorsitzender der Mannesmann-Anlagenbau in Wanne-Eickel: Soziale Gerechtigkeit und Teilhabe und Integration aller waren ihm ein besonderes Anliegen. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Stadtrat, dem er von 1969 bis 2004 als Ratsmitglied und bis 2014 als sachkundiger Bürger angehörte, blieb er stets ein Ansprechpartner. "Die SPD verliert mit Wilhelm Evers ein sozialdemokratisches Urgestein", heißt es in einer Mitteilung der Partei.

(JoPr)