Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt: Die Pannenserie bei der Post reißt nicht ab

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt: Die Pannenserie bei der Post reißt nicht ab

Die Deutsche Post DHL hat massive Zustellprobleme. Manche Pakete werden erst gar nicht angeliefert - sehr zum Ärger der Kunden, die sich massiv beschweren.

P wie Problem, P wie Panne, P wie Post: Der Buchstabe scheint wie in Stein gemeißelt. Das P steht sinnbildlich für eine Serie von Versäumnissen, die seitens der Deutschen Post DHL weder abgefedert noch abgestellt werden können. In Ratingen West, Ost und Lintorf laufen Bürger Sturm, weil sie vergeblich auf Pakete oder Briefe warten - oder sogar auf beides.

Dabei soll die sogenannte DHL-App für Transparenz sorgen. In gewisser Weise tut sie das auch. Der Kunde kann den logistischen Verlauf des Auftrages genau verfolgen. Doch kurz vorm Ziel scheitert die ganze Sache, denn der Zusteller ist nicht willens oder in der Lage, die Sendung beim Endverbraucher abzugeben. Und so mussten in einigen Fällen die Bürger ihr Paket selbst abholen. Im Fall von Frank Tillmann aus Lintorf ging es ganz konkret um eine Bestellung, die er am 1. Februar in Auftrag gegeben hat. Am 2. Februar erfolgte der Versand der Bestellung, noch am selben Tag wurde die Sendung im Start-Paketzentrum bearbeitet, am 3. Februar gab es die Ankunft des Päckchens im Ziel-Paketzentrum.

Noch am selben Tag wurde die Sendung ins Zustellfahrzeug geladen, die Lieferung sollte zwischen 13.30 und 17 Uhr erfolgen. Doch bereits um 12.46 Uhr erhielt Tillmann die Nachricht, dass die Sendung nicht zugestellt werden konnte. Die Abholung sei am nächsten Tag in der Filiale auf der Straße Im Kreuzfeld in Lintorf möglich. "Es ist also klar erwiesen, dass der Zusteller - aus welchen Gründen auch immer - erst gar nicht versucht hat, das Paket an meine Adresse auszuliefern", betonte Tillmann im RP-Gespräch.

  • Ratingen : Probleme der Post weiten sich aus

Der Lintorfer bestellt häufiger Päckchen, er kennt also auch seine Zusteller persönlich. Offenbar sei es in den vergangenen Monaten zu personellen Problemen gekommen, vermutet er. Zahlreiche RP-Leser nannte weitere, ähnlich gelagerte Fälle. Bei der Deutschen Post DHL will man die Ursachen für die massive Pannen-Serie ergründen. Ob die Probleme abgestellt werden können, ist zu bezweifeln.

Es gebe allerdings auch sehr zuverlässige Zusteller, lobte RP-Leserin Ulrike Tack. Das sollte man nicht verschweigen.

norbert.kleeberg@rheinische-post.de

(RP)