1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Die Heiligenhauser lieben ihr Freibad

Heiligenhaus : Die Heiligenhauser lieben ihr Freibad

Der Besuch im Heiligenhauser Freibad erinnert den siebenjährigen Luca immer an Urlaub. Im vergangenen Jahr war er mit Mama und Papa in der Türkei. Das sei aber so weit weg, dass man da mit dem Flugzeug hin müsse.

"Im Freibad ist es aber fast genauso schön", findet er. Jetzt feierte Luca zusammen mit seinem Opa den Auftakt der Heiligenhauser Freibadsaison. Denn die Temperaturen hat das Team um Badleiter Holger Brembeck immer im Auge - und die sprachen eindeutig für echtes Freibadwetter, also wurde die Saison offiziell eröffnet. Kaum zu glauben ist für Luca dabei, was sein Opa erzählt, dass der nämlich schon mit Lucas Papa hier schwimmen war, und da war der jetzige Papa nicht viel älter als Luca heute.

Das Badevergnügen hält also wieder Einzug, nachdem alle Ausbesserungsarbeiten nach dem Winter beseitigt sind. In blauem Wasser planschend, auf sattgrünen Wiesen liegend und gesäumt von Palmen lässt sich dabei - und das wissen die Heiligenhauser natürlich seit vielen Jahren - besonders gut entspannen.

Das Freibad wird dann, wenn sich die Öffnung herumgesprochen hat, bei dem richtigen Wetter regelmäßig zum Tummelplatz. Ob nach der Schule und Arbeit oder in der Mittagspause: Für einen Sprung ins Becken und ein bisschen Zeit zum Sonnenbaden ist das Bad bei deftigen Sommertemperaturen ein echter Magnet.

  • Simon Migas mit einem Schuss gegen
    Eishockey, Regionalliga : Ratingens „Eishockey-Gott“ hört auf
  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Aktuelle Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Zahl der Infizierten steigt auf mehr als 5000
  • Die Täter, die Senioren unter Druck
    Ratinger Fälle : So warnt die Polizei vor üblen Tricks

Auf der Facebook-Seite des Bades - www.facebook.com/heljensbad.heiligenhaus - scharrten die Anhänger des Bades dabei schon lange mit den Hufen. Jetzt geht es endlich ins kühle Nass. In dem sozialen Netzwerk berichtet das Heljensbad-Team regelmäßig über die Neuigkeiten aus dem Bad. Über 1000 Fans finden das gut. Gut findet das Bad auch eine Schülergruppe, die sich am Dienstag nach der Schule dort getroffen hat. "Einer hat erzählt, dass das Freibad wieder auf hat, und da haben wir nicht lange überlegt, was wir heute Nachmittag machen wollen", erzählt einer von ihnen. "Wir sind dann alle kurz nach Hause, haben unsere Badesachen geholt, und dann sind wir her gekommen." Für die Schüler ist das Heljensbad ein echtes Highlight. "So viel Möglichkeiten gibt es hier in der Stadt ja nicht unbedingt, wo wir uns mal treffen können. Deswegen ist ein Besuch im Bad immer eine gute Idee", finden sie. Schade nur, dass das Wetter ihnen so oft einen Strich durch die Rechnung mache. "Letzte Woche haben wir noch nicht mal daran gedacht, bald ins Freibad gehen zu können. Da war es noch echt kalt." Doch die sommerlichen Temperaturen der vergangenen Tage wecken die Hoffnung auf einen tollen Sommer.

Schwimm- und Nichtschwimmerbecken sowie der Kinderbereich mit Sonnensegel samt Aquadrollics stehen zur Verfügung. Auch das Beachvolleyball- und Beachsoccer-Feld und natürlich der Dauerbrenner, die 67 Meter lange Wasserrutsche und die Fünf-Meter Sprunganlage, sorgen bekanntermaßen für allerhand Vergnügen. "Dafür müssen wir eben nicht in die Städte nebenan fahren", freuen sich die Schüler und hoffen auf viele schöne Sommertage im Freibad.

(sade)