1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Der Ratinger prägte in den 50er und 60 Jahren die Kunstszene.

Zum 50. Todestag von Peter Brüning : Museum ehrt Künstler Peter Brüning mit Ausstellung

Zum 50. Todestag des Ratingers zeigt das Museum Ratingen drei Werke von Peter Brüning. Die aktuelle Schau ist im Internet während eines virtuellen Rundgangs zu besichtigen.

Am Freitag, 25. Dezember, jährte sich der Tod des Ratinger Künstlers Peter Brünings zum 50. Mal. Der aus Düsseldorf stammende Künstler zählt, dem deutschen Informel zugehörig, zu den bedeutendsten Vertretern der deutschen Kunst nach 1945. Das künstlerische Werk Brünings, in welchem er sich auch der Pop-Art und der Objektkunst widmete, erregte international Aufsehen und wurde in zahlreichen Ausstellungen, wie der documenta in Kassel in den Jahren 1959, 1964 und 1968, präsentiert.

Bis zu seinem frühen Tod lebte Brüning in Ratingen, wo sein Haus zum Treffpunkt der jungen Kunstszene wurde, und hatte eine Professur für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf inne.

Brüning hat in seinen 40 Lebensjahren ein üppiges und gleichwohl umfangreiches Oeuvre geschaffen. In Ratingen erinnern unter anderem der nach ihm benannte Platz zwischen Ehrenfriedhof und Medienzentrum an ihn, ein Ölbild und mehrere ausdrucksstarke Arbeiten auf Papier in den Beständen des Museums und ein Objekt vor dem Herrenhaus Cromford. 

  • Rudolf Schoofs im Alter von 49
    Künstler aus Goch : Die Heimkehr des Rudolf Schoofs
  • Uwe Siemens inmitten seiner aktuellen Ausstellung
    Ausstellung in Duisburg : Künstler lässt Farben sprechen
  • Die Erkelenzerin Laura-Helene Förster, die an
    Kunst in Erkelenz : Ausstellung und Lesung erinnern an Joseph Beuys

Durch sein umfangreiches Hauptwerk, das innerhalb von kaum mehr als fünfzehn Jahren entstanden ist, zieht sich wie ein roter Faden das Thema Landschaft. Von 1964 an fanden allgemeingültige Zeichensysteme wie die Kartografie und Verkehrszeichen schrittweise Eingang in seine Bildsprache.

Der Nachlass Peter Brünings wird von Dr. Marie-Luise Otten betreut, die gleichfalls die Vorsitzende der Peter-Brüning-Gesellschaft ist.

Das Museum Ratingen ist im Besitz verschiedener künstlerischer Arbeiten Brünings. In der aktuellen Sammlungspräsentation des Museums werden insgesamt drei Werke des Künstlers ausgestellt. Hierbei wird er dem Art-Brut-Künstler Karl Burkhard direkt gegenübergestellt. Die Hängung nahm der Künstler Max Schulze im Dialog zu seiner eigenen Ausstellung im Museum Ratingen vor.

Auf der Internetseite des Museums ist ein virtueller Rundgang durch die Sammlung möglich.

museum-ratingen.de