Ratingen: Das Stück "Papas Kriege" feiert Premiere

Ratingen: Das Stück "Papas Kriege" feiert Premiere

Heiligenhaus Die Neanderland Biennale ist auch in Heiligenhaus eröffnet. Das Stück "Papas Kriege" feierte am Wochenende im Club Premiere. Künstler der Großvätergeneration aus Deutschland, Frankreich und Polen stellten sich anhand von Textfragmenten aus Feldpostbriefen und Tagebüchern von Soldaten aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg die Fragen: Wer waren unsere Väter und wer waren die sogenannten "Feinde", die mit allen Mitteln bekämpft wurden?

Welche Sehnsüchte hatten sie, welche Träume? Wo ähneln sich die Schicksale, wo unterscheiden sie sich? Die prägenden Erlebnisse aus den Kriegen haben sich nicht nur in das kollektive Gedächtnis eingebrannt, sondern auch in das Leben derjenigen, die mit ihren Erfahrungen und Taten im Leben "danach" zurechtkommen mussten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE